Banner
Banner


Get the Flash Player to see this player.

time2online Joomla Extensions: Simple Video Flash Player Module

BTZ Sport News

Vettel-kritisiert-Pirelli

Kritik mach Sinn wenn diese eventuell gar angebracht ist und so hat Ferrari-Star und viermalige F1-Weltmeister Sebastian Vettel (28) hat seine harsche Kritik am Reifenhersteller Pirelli - nach dem ReiWeiterlesen...
 

Schweinsteiger-und-Ribéry

Eigentlich lief für Bastian Schweinsteiger seit seinem Wechsel zu Manchester United doch alles ganz rund, aber eben nur "Eigentlich".<Weiterlesen...
 

van-der-Vaart-Geschichte

Jeder Weltklasse-Sportler hat so seine Geschichte, auch der Niederländer Rafael van der Vaart - welcher aktuell über seine einen Teil KaWeiterlesen...
 

BTZ Boulevard-News

Milchbauern-Sanktionsopfer?

Es ist ein so genannter Teufelskreis, denn während sich viele Endverbraucher in der Bundesrepublik Deutschland über niedrige Milchpreise freuen, bangen Bauern um ihre Existenz!
Tausende Milchbauern müssen nach Einschätzung des bayerischen Bauernverbandes ihren Betrieb und Hof in diesem Jahr aufgeben, was vor allem am stark gesunkene Milchpreis und den EU-Sanktionen liegt, denn Milchprodukte dürfen als Sanktions-Antwort aus die unsinnigen Sanktionen gegen Russland, nicht mehr in die Weiterlesen...
 

Journalisten-in-Ägypten-verurteilt

Journalisten-in-Ägypten-verurteiltWer als Journalist mit Hetzartikel die Meinung der Menschen vergiftet, muss sich den SPIEGEL und das BILD seiner verleumderisch perversen Hetzschriften vor Augen halten und wird für derlei Propaganda, im Gegenteil zu Europa, im arabischen Raum dem richterlichen Urteil zugeführt!
So erging es nun dWeiterlesen...
 

G20-Gipfel-mit-grossen-Sorgen

G20-Gipfel-mit-grossen-SorgenEs scheint mal wieder die Zeit der "Gipfel vom Gipfel" zu sein, denn die 20 größten Industrienationen werden sich auf ihrem Gipfeltreffen in der Türkei, in zwei Wochen, der aktuellen Wirtschafts- und Finanzkrisen in China und Brasilien annehmen.
Nach Information von BERLINER TWeiterlesen...
 

Flüchtlingskatastrophe - verfehlte EU und US-Politik

Flüchtlingskatastrophe - verfehlte EU und US-PolitikWer aktuell voller Mitleid auf die jüngsten Ereignisse der österreichischen Autobahn A4 mit 71 Toten, darunter 4 Kinder (offenbar Flüchtlinge) schaut und vor Entsetzten den Mund nicht mehr zu bekommt, tut genau in dieser Sekunde falsch daran nur die Schuld für diesen Flüchtlings-Exodus in den Herkunftsländern der Flüchtlinge zu suchen!
Hierzu hörten wir in den Straßen von Damaskus (Syrien) von einem Passanten folgende Sichtweise als Meinung: "...die aktuellen Probleme in der arabischen Welt - wie in Syrien, Libyen und dem Irak - sind erst entstanden als unter anderem die Vereinigten Staaten von Amerika (USA) ihre pervertiert asoziale Politik der großkotzig gepriesen westlichen Wertegemeinschaft versuchten mit Hilfe von moralisch verkommenen Lügen - wie der Lüge zum Beginn des Irak-Krieges im Jahre 2003, zu exportieren. Die Folgen dieser auch von der Europäischen Union (EU) mitgetragen völlig verfehlten Außenpolitik sind, dass unter anderem Terrororganisationen wie der IS (Islamischer Staat) im Irak, Syrien und Libyen auf dem Vormarsch sind und die Wirtschaft in diesen unseren Staaten am Boden liegt. Wenn sich nun die Politiker EU und USA hinstellen und von Flüchtlingskatastrophen jammern, dann sollten sie in erster Linie ihre moralisch verkommene Politik anprangern und die ändern.
BERLINER TAGESZEITUNG - Berliner Tageblatt - Deutsche Tageszeitung stellt zu dieser Meinung fest: - es kann und darf nicht sein, dass Flüchtlinge abgeschoben werden - dennoch müssen die G20-industrienationen mit aller Kraft daran arbeiten, die Situation in den Herkunftsländern der Flüchtlinge zu ändern. In Moskau und China wird man unterdessen vielleicht sogar mit einem jovialen Grinsen die aktuellen Entwicklungen in Europa betrachten, denn jeder Flüchtling welcher auf Kosten der EU-Steuerzahler lebt, macht die Staaten der EU schwächer den Sozialhilfeleistungen kosten viel Geld und dieses müssen die Steuerzahlen im Schweiße ihres Angesichts monatlich tragen. Auf den Straßen von Moskau ist von einem Passanten hierzu zu hören: "...wunderbar, je mehr Flüchtlinge in die EU wollen um so mehr müssen die westlich verkommenen Plutokratien ihre eigenen Bürger steuerlich weiter ausplündern, die Folge sind innenpolitische Unruhen und diese sind als gut anzusehen, denn wenn die Staaten der EU an den Flüchtlingsströmen ersticken, werden sie über Kurz- oder lang ihre nach Hegemonie-Manier geprägte Außenpolitik dringend ändern müssen...!"
BERLINER TAGESZEITUNG - Berliner Tageblatt - Deutsche Tageszeitung stellt zu dieser Meinung fest: - Ballungsgebiete mit einer hohen Zahl von Migranten, sind oft vor allem eines, soziale Brennpunkte mit einer unnatürlich hohen Kriminalstaatsrate, dies weiß selbst eine deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel nicht erst seit ihrem Besuch im Duisburger Problemstadtteil Marxloh!" Wer nun jedoch von der SPD, welche unter der Führung eines Vizekanzlers Sigmar Gabriel immer mehr zum gesichtslosen Steigbügelhalter von CDU/CSU verkommt und dafür in der kommenden Bundestagswahl ebenso die Quittung von Wähler erhalten wird, wie einst die FDP - erwartet dass es sachliche Diskussionsbeiträge und Löungsansätze gibt, sieht sich enttäuscht. Außer leeren Phrasen zum Thema Ausländerhass, wie aktuell zu den Demonstrationen im sächsischen Heidenau, kommt aktuell nicht sehr viel Konstruktives von der einstigen großen "Volkspartei", aus dem Willy-Brandt Haus in Berlin. Dabei steht mehr als nur deutlich fest: "...wenn es kein Bleiberecht innerhalb der EU-"Rechtsstaaten" für Asylanten gibt - werden diese sehr schnell damit beginnen - ihre korrupten und katastrophal geführten Länder zu reformieren und nicht zum wirtschaftlichen Sozialballast der EU-Steuerzahler mutieren.
Wenn sich zudem aktuell die gegen ihren eigen jämmerlichen Untergang ankämpfenden Gazetten, deren wohlgemerkt gedruckte Zeitungen nicht mehr viele Bürger lesen wollen, weil es technische gesehen die Nachrichten von gestern sind, hinstellen und versuchen mit immer mehr Meinungsmache zum Thema Flüchtlingspolitik - vor allem mit Halbwahrheiten - Kasse zu machen, braucht es überdies vor allem eines, schärfere Gesetze gegen verleumderische Schmierfinken, welche sich nach Meinung eines Lesers aus Donezk: "...als schlecht bezahlt schizoide Komparsen - in selbst überschätzend dekadenter Weise trotz ihrer in Teilen massiv verlogenen Gräuelpropaganda - sogar "Journalisten" nennen...!"   (H.Xiang---BTZ-BTB-DTZ) http://news-front.info/category/deutsch
 

Bürgerkrieg - Steht die Ukraine am Abgrund?

Bürgerkrieg - Steht die Ukraine am Abgrund - Ein Bürgermeinung aus dem DonbassEs gibt viele Bürgermeinungen zum seit dem vergangenen Jahr 2014, mit aktuell mehr als 6900 Toten, anhaltenden Bürgerkrieg im Donbass der Ukraine. Eine dieser Bürgermeinungen soll hier nach dem jüngst 24. Tag der Unabhängigkeit (01. Dezember 1991) der Ukraine benannt werden, in welcher ein Bürger aus der Stadt Donezk in der Ostukraine zu Redakteuren von BERLINER TAGESZEITUNG - Berliner Tageblatt - Deutsche Tageszeitung mit deutlichen Worten sagte:
"Die von ihren satanisch westlichen Plutokratien - wie den Staaten der EU und USA, welche sich selbstherrlich dekadent und in dreister Weise sogar als "Rechtsstaaten" bezeichnen - ausgebeuteten Steuerzahler - finanzieren ohne ihr Wissen und ohne ihre Zustimmung den aktuell anhaltend menschenverachtenden Krieg einer rücksichtslos mordenden Soldateska der ukrainischen Armee! Diese in Teilen aus so genannten "Freiwilligenbataillonen" bestehend nationalistischen Horden peinigen uns ihr eigenes Volk - denn seit mehr als einem Jahr morden sie Tag und Nacht mit Bomben, Granaten und Raketen, wobei ihnen in ihrem nationalistischen Wahn das Schicksal der Zivilbevölkerung in der Ostukraine völlig egal ist! Dazu kommt, dass eine ehrlose Clique von Hazardspielern als ruchlos westliche Verleger, welche gegen den jämmerlichen Untergang ihrer minderwertig gedruckten Gazetten eine geradezu blutrünstige Gräuel-Propaganda - im Stil der NS-Zeit ala "Stürmer" verbreitet! Hierbei lassen diese "Verleger" ohne Unterlass Lügen durch ihre hundsföttischen Chargen schreiben - die sich selbst in perverser Weise "Journalisten" nennen, was heutzutage - da es sich nicht um einen geschützten Berufsstand wie der eines Arztes oder Rechtsanwaltes handelt, jeder schizoide Komparse und abgehalfterte Glücksrittern und tun kann. Mit dieser westlichen Gräuelpropaganda im Gaskammerstil, vergiften sie SPIEGEL'nd wiedergebend das friedliche Zusammenleben zwischen Ost und West und zeichnen hierbei das krankhafte BILD eines asozialen Untermenschentums ihrer so genannt westlichen Wertegemeinschaft..."
BERLINER TAGESZEITUNG - Berliner Tageblatt - Deutsche Tageszeitung kann hier natürlich diese Bürgermeinung schon vor dem Hintergrund etwaig rechtlicher Repressalien, nicht kommentieren - das es jedoch dem Betrachter beim Lesen so manch westlicher Schlagzeile in den Sinn kommt - eine Weit überzogen volksverhetzende Anti-Russland Propaganda zu lesen, welche teilweise mit Halbwahrheiten ohne Beweiskraft gespickt ist, lässt sich nur bedingt leugnen.
Die Ukraine jedoch hat finanziell gesehen Schulden in Milliardenhöhe und wird sich auf Dauer diesen Bürgerkrieg nicht mehr lange leisten können, wobei das seit Jahren von den eigenen Oligarchen ausgeplündert ukrainische Volk, auf lange Sicht gesehen, kaum sehr lange einen Schokoladen-Machthaber in Kiew dulden wird, welcher außer schöne Reden und diplomatischen "Bettelgesprächen" bei Merkel, Hollande und Co., dem eigenen Bürger nicht sehr viel gute Wurst auf der heimischen Stulle zu bieten hat!   (V.Usmarov---BTZ-BTB-DTZ) http://news-front.info/category/deutsch
 
Move
-

Politik

Top Schlagzeile
Flüchtlingskatastrophe - verfehlte EU und US-Politik

Wer aktuell voller Mitleid auf die jüngsten Ereignisse der österreichischen Autobahn A4 mit 71 Toten, darunter 4 Kinder (offenbar Flüchtlinge) schaut und vor Entsetzten den Mund nicht mehr zu bekommt, tut genau in dieser Sekunde falsch daran nur die Schuld für diesen Weiterlesen...

Move
-

Berlin

Top Schlagzeile
Move
-

International

Top Schlagzeile

Es gibt viele Bürgermeinungen zum seit dem vergangenen Jahr 2014, mit aktuell mehr als 6900 Toten, anhaltenden Bürgerkrieg im Donbass der Ukraine. Eine dieser Bürgermeinungen soll hier nach dem jüngst Weiterlesen...

Die USA haben jede Glaubwürdigkeit verloren

Nicht nur das die Vereinigten Staaten von Amerika (USA) in dreister Weise die gesamte Welt zum Zwecke eines brutalen Angriffskrieges (Irak Krieg) belogen haben,...

Weiterlesen...
Obama als politischer Ballast mit Prärogative

Kaum ein US-Präsident und nach Meinung von BERLINER TAGESZEITUNG - Berliner Tageblatt -...

Weiterlesen...
01.09.2015 || 19:21 Uhr
ZIT!Date wurde erstellt von Ziegert IT.
Banner
Banner
Banner
Banner

(C) 2011 BerlinerTageszeitung