Banner
Banner


Get the Flash Player to see this player.

time2online Joomla Extensions: Simple Video Flash Player Module

BTZ Sport News

Sicherheit-in-der-F1?

Lange ja sogar sehr lange wurde die Formel 1 von großen Unfällen verschont, sie galt als sichere Motorsportart - nicht zuletzt wegen der hohen Investitionen Weiterlesen...
 

Hoffenheim-besiegt-Schalke

Nur ganze 4 Tage nach dem 1:1 gegen NK Maribor verloren die Königsblauen Schalker mit einem 1:2 (0:2) bei 1899 Hoffenheim.
Das dabei der Ex-Schalker AWeiterlesen...
 

HSV-besiegt-Dortmund

Es war ein harter Kampf gegen den Angstgegner Hamburger SV und so ist es für die von Trainerseite neu aufgestellten Jungs aus Hamburg ein toller Sieg die MannWeiterlesen...
 

BTZ Boulevard-News

Müller-neuer-Landesvater

Nun scheint es "amtlich" zu sein, der Berliner Bausenator Michael Müller wird neuer Regierender Bürgermeister von Berlin.
Der 49-Jährige Müller hat sichWeiterlesen...
 

Cruz-Sexiest-Woman-Alive

BERLINER TAGESZEITUNG - Berliner Tageblatt - Deutsche Tageszeitung stellt unumwunden fest, sie hat es geschafft und das mit satten 40! Jahren, denn nach Scarlett Johansson wird nun auch Penelopé Cruz die Ehre zu Teil, als "Frau mit dem größten Sexappeal" bezeichnet zu werden.
Die Gestalter des Esquire Magazin kürten die US-amerikanische Schauspielerin zur - Sexiest Woman Alive 2014.
Damit ist sie insgesamt die elfte Dame, deWeiterlesen...
 

Königin-adelt-MickyMaus

Es klingt wie ein Witz ist aber wahr, die britische Königin adelt im Pazifikstaat Niue die Disneyfiguren Donald Duck und Micky Maus.
Im Pazifikstaat Niue können die Einwohner seit kurzem mit Silber- und Goldmünzen zahlen, welche neben dem Abbild der Queen auch Disneys berühmte Comicfiguren präsentieren.
Der Nominalwert der Münzen liegt beWeiterlesen...
 

BND - Spiegel - "Hurra wir haben was zu sagen..."

Die Offenbahrungen des BNDEs sind die Tage wo nicht nur wirtschaftlich abgehalfterte Zeitungen und Magazine gegen ihren Untergang ankämpfen, vor allem weil sie in Bezug von Kosten und Aktualität das Internet längst ausgestochen hat und gedruckte Zeitungen nun einmal klar und deutlich die Nachrichten von gestern sind, vor allem sind es aber auch die Tage wo Spitzel und Denunzianten in Deutschland wieder Hochkonjunktur zu haben scheinen.
Nun hat der ach so "seriös und rechtsstaatlich" bundesdeutsche Geheimdienst BND (Bundesnachrichten Dienst) nach den diplomatischen Fiasko des ASEM Gipfel in Mailand, schnell in Art und Weise eines Scoop - "die medial hinkende Katze aus dem Sack gelassen"...
Dabei wurde dem ach so allwissenden Magazin "Spiegel" offensichtlich nunmehr die "ganz grosse" Wahrheit kundgetan. Hierbei kommt der BND in einer wohlgemerkt "detaillierten Analyse" zu dem Schluss, dass angeblich prorussische Rebellen für den Absturz der malaysischen Passagiermaschine, Flug MH17, in der Ostukraine verantwortlich sein sollen. Dabei bleibt es jedoch dem Leser solcher kruden Erkenntnisse selbst überlassen - den Wahrheitsgehalt dieser geheimdienstlichen "Offenbahrung" zu bewerten. Allerdings sei an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass es in der kolportierten Mentalität von Geheimdiensten liegt - zu lügen, zu betrügen, zu stehlen, falsches Zeugnis abzulegen und auch schon mal an gebrauchten Damenbinden und Kondomen zu schnüffeln. Dabei wundert es den sachlichen Betrachter nicht, dass scheinbar der "Spiegel" für solch "offenherzigen Erkenntnisse" - als "staatliches Geheimdienst Sprachrohr" genutzt wurde...
Da BERLINER TAGESZEITUNG - Berliner Tageblatt - Deutsche Tageszeitung hier aber keinen Repressalien "Vorschub leisten" will, behält der Verfasser seine Meinung über den "Spiegel" und "BND" für sich. Die Frage ist jedoch vor allem, reicht der Chemiebaukasten eines Drittklässlers aus um für den BND, welcher ganz sicher nicht unabhängig, nicht im Besitz aller am Tatort gesicherten Beweismittel, nicht von allen beteiligten Parteien beauftragt ist, die "Wahrheit" ans Licht des Tages zu bringen? Vielleicht sollte aber auch nur mal wieder eine mediale Sau durch spießige Dorf getrieben werden, vor allem um die jämmerlich politische Niederlage auf dem ASEM-Gipfels zu kaschieren? Auf diesem Gipfel konnte nämlich die bundesdeutsche Kanzlerin politisch kaum etwas in Bezug der Ukraine-Krise erreichen. Vor allem weil man in Moskau salopp gesagt schon lange darauf "scheißt" was an medialem und politischem Schwachsinn in der EU (Europäischen Union) zusammengebraut wird und auch weil weder Washington, London oder Paris und schon gar nicht Berlin etwas daran ändern können!
Der russische Staatspräsident Wladimir Putin zeigte sich in Mailand denn auch dem Geschwafel der anwesenden Politiker resistent und so muss die Ukraine wenn man dort nicht im Winter frieren will, sowohl 385,00 US-Dollar je 1000 Kubikmeter Gas zahlen, als auch vor weiteren Lieferungen ihre Gas-Altschulden in angeblicher Höhe von 3,1 Milliarden US-Dollar begleichen. Auch wird sich in Sachen Krim, sowie den abgespalten ostukrainischen Städten Donezk und Luhansk wenig ändern.
Ob für die ukrainischen Schulden der deutsche Steuerzahler aufkommt ist allerdings noch nicht geklärt, den Verfasser dieses Artikels würde es bei der aktuellen Außenpolitik der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel jedoch nicht wundern? Das die internationale anerkannte Organisation Amnesty International, der Ukraine in Bezug auf angebliche Massengräber und Gräueltaten bei Donezk, angeblich verursacht durch pro-russische Separatisten - massive Übertreibung vorwirft, vor allem weil es solche Massengräber nicht gibt, zeigt mehr als deutlich welch verloges Niveau die Berichterstattung des Westens zwischenzeitlich erreicht hat...   (P.Hansen---BTZ)

BERLINER TAGESZEITUNG / Berliner Tageblatt / Deutsche Tageszeitung   Englisch/english  /  Russisch-Pусский  /  Português  /  Chinesisch-翻译 普通话   /  Arabic-روابط إلكترونية إلى   /  Franzoesisch-Francaise  /  Spanish  -  Japon-日本  /  Polnisch-Polski  /  Türk  /  Thai-ภาษาไทย  /  Greece-Ελλάδα  /  Italiano  /  Nederland  /  Rumänisch-Român  /  Ungarisch-Magyar  /  Hebräisch-עברית  /  Hindi /  Ukraina-Україна  /  Iran-فارسی 
 

Vatikan - "Ist sich in den Arsch zu ficken normal?"

Die journalistische BanannenschaleDas herbstwarme Wetter in der Ewigen Stadt Rom mit seinem Stadtstaat Vatikan könnte nicht trügerischer sein, wurde doch hier von 191 Kardinälen und Bischöfen versucht die wichtigen Fragen der Glaubenslehre zum Thema Ehe und Familie, auf den Kopf zu stellen.
Einen journalistischen Insider fragte BERLINER TAGESZEITUNG - Berliner Tageblatt - Deutsche Tageszeitung in Rom, worum es bei dieser außerordentlichen Bischofssynode im Vatikan ging, die Antwort war deutlich: "...es ging eigentlich darum ob sich in den Arsch ficken zu lassen menschlich ist?" Das die Redaktion mit der Veröffentlichung dieser Antwort polarisiert ist für BERLINER TAGESZEITUNG - Berliner Tageblatt - Deutsche Tageszeitung nichts Besonderes, dies tun wir ständig, aber in solch journalistischem Tun ist BERLINER TAGESZEITUNG - Berliner Tageblatt - Deutsche Tageszeitung nicht das einzige Medium, so ist es also eigentlich auch wieder nichts Besonderes. Zuweilen müssen wie uns jedoch von abgehalfterten Schmierfinken der "journalistischen Zunft" bis an die Grenzen der Legalität für dieses polarisieren beschimpfen lassen, dies aber gehört fast schon zum "journalistischen" Alltag, fast so wie der Schwachsinn von Boulevardgazetten, welche mit halbgaren Schlagzeilen um ihr täglich bitter finazielles Überleben kämpfen müssen.
Worum ging es nun aber wirklich im Vatikan? Es ging klar und deutlich gesagt um die kirchliche Linie gegenüber Pille, Homosexualität, um Treue und wie die heilige Mutter Kirche ihre Sexualmoral dem "Zeitgeist" anpassen will.
Dir Forderung des der Chef's der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx (61), wonach die katholische Kirche Homosexuelle und Geschiedene nicht mehr als "Christen zweiter Klasse" behandeln soll, ist für den Verfasser dieses Artikels unverständlich Seit Jahrhunderten gelten sinnvolle Worte der Bibel, wie unter anderem: "Das Sakrament der Ehe ist heilig. Nach der katholischen Lehre ist das Sakrament der Ehe unauflösbar, oder: Homosexualität ist wider den Gesetzen der Natur, weil sie gegensätzlich zum Zweck des sexuellen Aktes, Leben zu schenken, steht!"
So ist es denn nicht sonderlich verwunderbar, dass die modernen Ansichten einiger Kirchenfürsten nicht das offene Ohr jedes Teilnehmers der Bischofssynode erreichten. Hierzu will der aktuelle Papst Franziskus (77), im Jahr 2015 entscheiden, wie sich die Kirche "öffnen"soll, oder kann. Es bleibt allerdings zu hoffen, das die Lehren des Seeligen 262. Papstes, Paul VI, sowie des Heiligen Johannes Paul II, nicht der Mode dieser Zeit und "Facebook-Generation" geopfert werden...   (L.Wasiljewitsch---BTZ)

BERLINER TAGESZEITUNG / Berliner Tageblatt / Deutsche Tageszeitung   Englisch/english  /  Russisch-Pусский  /  Português  /  Chinesisch-翻译 普通话   /  Arabic-روابط إلكترونية إلى   /  Franzoesisch-Francaise  /  Spanish  -  Japon-日本  /  Polnisch-Polski  /  Türk  /  Thai-ภาษาไทย  /  Greece-Ελλάδα  /  Italiano  /  Nederland  /  Rumänisch-Român  /  Ungarisch-Magyar  /  Hebräisch-עברית  /  Hindi /  Ukraina-Україна  /  Iran-فارسی 
 

Personalausweisentzug - kritische Bürger im Visier?

Wie weit gehen die politisch Verantwortlichen?BERLINER TAGESZEITUNG - Berliner Tageblatt - Deutsche Tageszeitung hat selten von so einer perfide Idee von Seiten bundesdeutscher Politiker gehört wie von dieser, angeblichen "Islamisten" den DPA (Deutschen Personalausweis) zu entziehen.
Das die Bundesrepublik Deutschland mit derartig politischen Vorhaben nur immer grusliger wird, kommt den Initiatoren einer solchen Idee offenbar nicht einmal in den Sinn... Hier stellt sich die ebenso krude wie bange Frage, wie lange wird es dauern bald auch kritischen Mitbürgern die Ausweispapiere ohne Grund zu entziehen? Ist die BRD auf dem Weg eines radikal diktatorischen NS-Staates? Wer die Bundesrepublik Deutschland verlasse will braucht keine Ausweispapiere, so engmaschig sind die EU-Grenzen nun auch wieder nicht!
Ebenso stellen sich diese Fragen:
1)   klingelt nun in Zukunft ein Richter bei einem angeblich "radikalen Islamisten" und fragt ob dieser nach Syrien oder den Nahen Osten auszureisen gedenkt? Und wenn selbiger so "intelligent" ist, Ja - zu sagen, muss er dann seinen Ausweis abgeben?
2)   stellt man alle "radikalen Islamisten" unter den Generalverdacht (nach Manier der GeStaPO - Geheime Staatspolizei), die Bundesrepublik in Richtung Nahost verlassen zu wollen und zieht man diesen Menschen dann prophylaktisch den Personalausweis ein? Erinnert diese Art des Vorgehens gegen deutsche Bürger nicht an die Novemberpogrome 1938, als man Juden die Reisepässe einzog und durch Sonderausweise mit dem neu eingeführten Judenstempel ersetzte?
3)   wer legt eigentlich fest, wer ein radikaler Islamist ist? Wird hierbei wie im NS-Regime das Denunziantentum gefördert, kann somit ein Jeder seinen bärtigen Nachbarn bei der Polizei anschwärzen? Gibt es für anonyme Hinweise eine staatliche Belohnung?
4)   geht dieses Vorhaben im Einklang mit dem deutschen Grundgesetz Artikels 116 Abs. 1?
Wer all dieses genauer bedenkt den gruselt es vor eines solchen 'deutschen Rechtsstaat!" Das sich auf eine derartige Vorgehensweise, angeblich "radikalen Islamisten", welche aus der Bundesrepublik Deutschland in die Kampfgebiete von Syrien oder Irak ausreisen zu wollen, künftig den Personalausweis zu entziehen, die Innenminister von Bund und Ländern verständigt haben - zeigt lässt Ansatzweise erahnen in welche Richtung die Bundesrepublik Deutschland abdriftet...
Abschließend sei diese Frage gestattet Herr Bundesinnenminister de Maizière: muss von heute an jeder Bürger Angst vor Ihrem Staatsapparat haben, welcher Kritik an der Bundesrepublik Deutschland äußert?
Dann sei Ihnen sehr geehrter Herr Minister als Meinung von Seiten des Verfassers dieses Artikels mit journalistischer Betrachtung in aller Sachlichkeit gesagt:"...wohl dem Bürger welcher bei derartigen Handlungen durch ihre Regierung so schnell wie möglich nach §25 StAG (Staatsangehörigkeitsgesetz) in der Lage ist, die deutsche Staatsangehörigkeit loszuwerden...   (S.Démíng 孫德明---BTZ)

BERLINER TAGESZEITUNG / Berliner Tageblatt / Deutsche Tageszeitung   Englisch/english  /  Russisch-Pусский  /  Português  /  Chinesisch-翻译 普通话   /  Arabic-روابط إلكترونية إلى   /  Franzoesisch-Francaise  /  Spanish  -  Japon-日本  /  Polnisch-Polski  /  Türk  /  Thai-ภาษาไทย  /  Greece-Ελλάδα  /  Italiano  /  Nederland  /  Rumänisch-Român  /  Ungarisch-Magyar  /  Hebräisch-עברית  /  Hindi /  Ukraina-Україна  /  Iran-فارسی 
 
Move
-

Politik

Top Schlagzeile
Vatikan - "Ist sich in den Arsch zu ficken normal?"

Das herbstwarme Wetter in der Ewigen Stadt Rom mit seinem Stadtstaat Vatikan könnte nicht trügerischer sein, wurde doch hier von 191 Kardinälen und Bischöfen versucht die wichtigen Fragen der Glaubenslehre...

Weiterlesen...
Move
-

International

Top Schlagzeile
BND - Spiegel - "Hurra wir haben was zu sagen..."

Es sind die Tage wo nicht nur wirtschaftlich abgehalfterte Zeitungen und Magazine gegen ihren Untergang ankämpfen, vor allem weil sie in Bezug von Kosten und Aktualität das Internet längst ausgestochen hat und gedruckte Zeitungen nun einmal klar und deutlich die Nachrichten von gestern sind, vor allem...

Weiterlesen...
21.10.2014 || 13:20 Uhr
ZIT!Date wurde erstellt von Ziegert IT.
Banner
Banner
Banner
Banner

(C) 2011 BerlinerTageszeitung