Banner
Banner


Get the Flash Player to see this player.

time2online Joomla Extensions: Simple Video Flash Player Module

BTZ Sport News

Robben-gegen-BVB

Bayerns Superstar Arjen Robben kehrt beim DFB-Pokalhalbfinale am gegen Borussia Dortmund nach fünfeinhalb Wochen Verletzungspause endlich wieder in die StartfWeiterlesen...
 

Nowitzki-verhindert-Aus

Er ist und bleibt der Superstar seines Vereins, Dirk Nowitzki hat mit den Dallas Mavericks in den Play-offs der NBA das Aus vorerst verhindert.
Der MeiWeiterlesen...
 

Paris-Olympiakandidat-für-2024

Nun ist es Geweissheit, Hamburg bekommt einen mehr als mächtigen Gegner! Der Pariser Stadtrat hat aktuell die Bewerbung für die Olympischen Sommerspiele 2024Weiterlesen...
 

BTZ Boulevard-News

Neue-Gefechte-in-der-Ukraine

Neue Gefecht im DonbassNach Informationen der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) beobachtet diese aktuell und erneut verschärfte Gefechte im Kriegsgebiet Ostukraine.
Bei der Ortschaft Schyrokyne hätten sich ukrainisches Militär und prorussische SeparatiWeiterlesen...
 

UN-veruteilt-Israel

Deutlicher geht es nicht, eine aktuell Untersuchung der Vereinten Nationen (UN) hat Israel für Angriffe auf UN-Einrichtungen während seiner Gaza-Offensive verantwortlich gemacht und diese in scharfer Form verurteilt.
Der israelischen Armee werden nach Information von BERLINER TAGESZEITUNG - Weiterlesen...
 

Gottesdienst-für-4U9525-Opfer

Mit einem denkwürdig katholischen Gottesdienst ist der Opfer des Germanwings-Absturzes, durch die Ermordung des Co-Pilote Andreas L. von Germanwings Flug 4U9525 - in Spanien gedacht worden.
An Spaniens offizieller Trauerfeier für die 150 Toten der Flugzeugkatastrophe in den französischen Alpen nahmen unter anderem König Felipe VI. (47), Königin Letizia (42) , Ministerpräsident Mariano Rajoy (60) und mehrere Mitglieder der Regierung teil.
Der Erzbischof von Barcelona sagte Weiterlesen...
 

Der BND als gefährlicher Machtfaktor im Staat?

US-Kriegstreiberei und Meinungspolitik einer KanzlerinDas man im Bundeskanzleramt bereits im Jahr 2008 von den dreisten Methoden der helfenden Spionage für den US-Geheimdienst NSA wusste, entgegen geltendem Recht, scheint den Bundesminister für besondere Aufgaben und Chef des Bundeskanzleramtes, Peter Altmeier (56, CDU), nicht daran gehindert haben diesen Umstand, scheinbar gegen geltenden Recht, zu verheimlichen!
Nach Ansicht von BERLINER TAGESZEITUNG - Berliner Tageblatt - Deutsche Tageszeitung, ist es eine dem Bundesbürger kaum zu vermittelnde Dreistigkeit, dass obwohl die Bürger durch den Gesetzgeber zur Wahrung geltender Gesetze und zur wahrheitlichen Aussage als Zeugen vor Gericht - regelrecht gezwungen werden, die gegenwärtige Gesetzeslage den bundesdeutschen Geheimdiensten - gegenüber den Kontrollgremien - eine Lizenz zum Lügen ausstellt!
Allerdings ist festzustellen, dass obwohl es im BND-Gesetz eine Vorschrift gibt, welche sich mit der Frage der Übermittlung von Daten an ausländische Dienste befasst, und da steht ausdrücklich drin, dass diese Daten nur übermittelt werden dürfen, wenn dies zur Wahrung von außen- und sicherheitspolitischer Belangen der Bundesrepublik Deutschland erforderlich macht - und jetzt kommt es - und das Bundeskanzleramt ausdrücklich seine Zustimmung erteilt hat - muss hier klar und deutlich festgestellt werden, dass sofern das Bundeskanzleramt jetzt die Wahrheit sagt, es wäre keine Zustimmung erteilt worden - ein klarer Gesetzesverstoß vor durch den BND vorliegt - welcher STRAFRECHTLICHE Folgen haben muss - sofern man bundesdeutsches Recht nicht brechen will, was wiederum STRAFBAR wäre!
Wenn sich nun jedoch die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) (60, CDU) hinstellt und von einer lückenlosen Aufklärung der Vorwürfe gegen den Bundesnachrichtendienst (BND) "fabuliert", muss Frau Merkel an dieser Stelle deutlich abgesprochen werden, dass Sie scheinbar als oberste Dichterherrin, ihren Kanzleramtsminister Peter Altmeier, als direktem Vorgesetzten des Bundesnachrichtendienstes (BND), nicht im Griff hat - was bei Zutreffen ein katastrophales Licht auf ihre Amtsführung als Bundeskanzlerin werfen würde.
Die Kanzlerin sagte denn auch vielsagend zu diesem Skandal: "Wir haben in der Pressemitteilung von letzter Woche deutlich gemacht, dass es Defizite gibt. Jetzt geht es darum, die Dinge vollständig aufzuklären." Diese Defizite scheinen nach Meinung von BERLINER TAGESZEITUNG - Berliner Tageblatt - Deutsche Tageszeitung, vor allem im Bundeskanzleramt zu liegen...
Zu Recht fordert unterdessen der Grünen-Politiker Hans-Christian Ströbele: "Es muss personelle Konsequenzen geben, aber nicht nur beim Bundesnachrichtendienst" - "Das muss auch im Kanzleramt Konsequenzen haben", sagte der Bundestagsabgeordnete, der Mitglied des Parlamentsgremiums zur Kontrolle der Geheimdienste ist. In der vergangenen Woche war bekanntgeworden, dass der deutsche Auslandsgeheimdienst über seine Abhörstation in Bad Aibling für die NSA gezielt die Kommunikation europäischer Unternehmen (unter anderem EADS und Eurocopter) und Politiker ausgehorcht haben soll.
Auf einen deutlichen Punkt bringt es aktuell die SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi (47) indem sie sagt: "Sollten sich die wirklich gravierenden schweren Vorwürfe bewahrheiten, müsse gesagt werden, dass die Aufsicht des Bundeskanzleramts gegenüber dem Bundesnachrichtendienst versagt hat", was im Klartext heißen könnte: Frau Angela Merkel Sie haben massiv versagt und Herr Peter Altmeier, es ist nun an der Zeit den Hut zu nehmen!   (V.Bernajew---BTZ)
 

Nepal - Ausnahmezustand - 4010 Tote - 7180 Verletzte

Kathmandu im Ausnahmezustand - 3700 Tote nach ErdbebenAuch Tage nach dem schweren Erdbeben in Nepal bergen die Einsatzkräfte von Stunde zu Stunde immer mehr Opfer.
Nach Information der nepalesischen Behörden wurden inzwischen mehr als 3800 Tote gezählt, dabei arbeiten die Ärzte vor Ort rund um die Uhr, um Verletzte zu versorgen.
Derweil wächst nach Information von BERLINER TAGESZEITUNG - Berliner Tageblatt - Deutsche Tageszeitung die Angst vor neuen Beben. Mehrere deutsche Hilfsorganisationen haben unterdessen Personal und Material in die Krisenregion gebracht, um den notleidenden Menschen zu helfen. Hierbei schickte das "Rote Kreuz" eine Trinkwasseraufbereitungsanlage und Zelte, die Organisation "Action Medeor" entsandte medizinisches Gerät.
Wie unter anderem aktuell bekannt wurde, mussten vier Transportflugzeuge der indischen Luftwaffe mit etlichen Tonnen von Hilfsgütern unverrichteter Dinge zurückfliegen, weil sie wegen Überfüllung des Flughafens nicht landen konnten. Die Infrastruktur der Flughäfen, Fluglotsen, sowie der Radarüberwachung ist mit der Menge an Hilfsflügen restlos überfordert.
Unterdessen sagte der nepalesische Koordinator des Rettungseinsatzes, aus mehr als einem Dutzend Ländern kämen Hilfslieferungen an - aber Nepal brauche noch viel, viel mehr - das Land steht vor dem Zusammenbruch, der Notstand wurde ausgerufen, die Vereinten Nationen wurden um Hilfe gebeten. Bei dem Erdbeben am vergangenen Samstag (25.04.2015) wurde bishger mehr als 4010 Tote und 7180 Verletzte gezählt, wobei es am Schwersten die Kinder trifft.
HIER haben Sie die Möglichkeit dem Volk Nepals in dieser schweren Stunde zu helfen, BERLINER TAGESZEITUNG - Berliner Tageblatt - Deutsche Tageszeitung bittet, sofern Sie als Leser helfen können um ihre mildtätige Barmherzigkeit.   (V.Wasiljewsky---BTZ)
 

Polen verweigert Motorradclub "Nachtwölfe" Einreise

Polen verweigert Motorradclub Ein im Volk bekannt geflügelter Spruch sagt nach Information von Lesern: (...heute gestohlen, Morgen in Polen...), diesem offenbar katastrophal schlechten Ruf scheinen die Polen aktuell in anderer Form "alle Ehre zu machen" und haben den Teilnehmern der Friedensfahrt, aus Anlass des 70. Jahrestages der Befreiung vom Faschismus und der Nazidiktatur, des russischen Motorradclubs "Nachtwölfe" (Noschnije Volki) - in dreister Art und Weise die Einreise nach Polen verweigert.
Wie BERLINER TAGESZEITUNG - Berliner Tageblatt - Deutsche Tageszeitung erfuhr, haben die polnischen Behörden, der aus nur 20 Motorradfahrern - welche zu dieser Friedensfahrt aufgebrochen waren, den fadenscheinigen Vorwand mitgeteilt: "...die Gruppe hat die formellen Kriterien zur Einreise nicht erfüllt...!"
Zuvor seien etwa 20 Motorradfahrer von den polnischen Beamten am Grenzübergang Terespol stundenlang "gefilzt" worden, konnte BERLINER TAGESZEITUNG - Berliner Tageblatt - Deutsche Tageszeitung vom Leiter des Trosses, Andrej Bobrowski erfahren. Dabei wurde die Gruppe, offenbar politisch motiviert, von den polnischen Grenzbeamten stundenlang befragt. Zahlreiche polnische Motorradfahrer, welche sich für den guten Zweck dieser Friedensfahrt mit den "Nachtwölfen" solidarisch zeigte, protestierte gegen diese pervertierte Art der Behandlung durch die "rechtsstaatlichen" Organe des polnischen Grenzschutzes.
Polen wie auch die Bundesrepublik Deutschland hatten den "Nachtwölfen" bereits zuvor, offenbar in ideologischer Verblendung wie Leser hierzu bekundeten, mit einem Einreiseverbot gedroht. Das die bundesdeutsche Kanzlerin Angela Merkel just zur Zeit der Einreiseverweigerung der Mitglieder des russischen Motorradclubs "Nachtwölfe", in Warschau (Polen) zu einer deutsch-polnischen Regierungskonsultation und bilateralen Gesprächen mit der polnischen Ministerpräsidentin Ewa Kopacz sowie dem polnischen Staatspräsidenten Bronisław Komorowski weilte, kann hierbei nur Zufall sein...
Der russische Motorradclub "Nachtwölfe" wollte nach Ansicht von BERLINER TAGESZEITUNG - Berliner Tageblatt - Deutsche Tageszeitung zu Recht an die Erfolge der Roten Armee im Kampf gegen Hitler-Deutschland - sowie an das Grauen des 2. Weltkrieges und den "Großen vaterländischen Krieg“ erinnern, bei welchem auch polnische Bürger in Konzentrationslagern, zur Zeit des Nazianalsozialismus, der faschistischen SS (Schutz Staffel) als Helfer zu Willen waren.
Wie weit es mit der offensichtlich politisch gefärbt ideologischen Verblendung in der "demokratisch" Europäischen Union gekommen ist, wenn man nicht die Anwesenheit von 20 Motorradfahrern in der EU erträgt, welche für einen guten Zweck zum Gedenken Kerzen anzünden und Kränze vor dem Berliner Ehrenmal in Treptow niederlegen wollten, muss sich ein jeder vor dem Hintergrund dieser Einreiseverweigerung nun selbst fragen...   (ACAB---BTZ)
 
Move
-

Politik

Top Schlagzeile
Polen verweigert Motorradclub "Nachtwölfe" Einreise

Ein im Volk bekannt geflügelter Spruch sagt nach Information von Lesern: (...heute gestohlen, Morgen in Polen...), diesem offenbar katastrophal schlechten Ruf scheinen die Polen aktuell in anderer Form...

Weiterlesen...
Enteignet die EZB den Bürger skrupellos?

Es war diesmal alles andere als das typische Treffen der Schnittenjäger und Krawattenträger, denn dieser G7 Gipfel hatte es in sich - vor allem zeigten die Äußerungen der "Real"-Politiker eines, die Angst vor dem sich abzeichnenden Niedergang des Euro wächst - befeuert durch die aktuelle...

Weiterlesen...
Der Bürger in der Falle dummdreister Propaganda?

Was, wieso, versteh ich nicht - "der Bürger in der Falle einer westlichen Propaganda von willfährigen Journalisten", welche sich als Schreibsklaven ihren kümmerlichen Lebensunterhalt mit demagogischer Verblödungspropaganda verdienen, ja geht das denn - stimmt das denn so?
Nun eben...

Weiterlesen...
Move
-

Berlin

Top Schlagzeile
Der BND als gefährlicher Machtfaktor im Staat?

Das man im Bundeskanzleramt bereits im Jahr 2008 von den dreisten Methoden der helfenden Spionage für den US-Geheimdienst NSA wusste, entgegen geltendem Recht, scheint den Bundesminister für besondere Aufgaben und Chef des Bundeskanzleramtes, Peter Altmeier (56, CDU), nicht daran gehindert haben diesen...

Weiterlesen...
US-Kriegstreiberei und Meinungspolitik einer Kanzlerin

Es ist mehr als nur eine rücksichtslose Kriegstreiberei welche sich in diesen Tagen im ehemals deutschen Lemberg (Lwow) abspielt.
Für die Ausbildung ukrainischer Soldaten "im Kampf" gegen die freiheitsliebenden Separatisten der Volksrepubliken Donezk und Luhansk, sind die ersten 100...

Weiterlesen...
Frauenquote - klarer Verstoß gegen §3 Abs. 3 GG?

Die Überschrift unseres Artikels könnte vom dem Hintergrund dieses geradezu "lahmen" Themas nicht besser ausgefallen - oder eventuell gar zutreffender sein, meint der Unterzeichner dieses Artikels zumindest. Aber Spaß vorbei, wie lange hat das Thema "Frauenquote" in der deutschen...

Weiterlesen...
Move
-

International

Top Schlagzeile
Nepal - Ausnahmezustand - 4010 Tote - 7180 Verletzte

Auch Tage nach dem schweren Erdbeben in Nepal bergen die Einsatzkräfte von Stunde zu Stunde immer mehr Opfer.
Nach Information der nepalesischen Behörden wurden inzwischen mehr als 3800 Tote gezählt, dabei arbeiten die Ärzte vor Ort rund um die Uhr, um Verletzte zu versorgen.
Derweil wächst...

Weiterlesen...
Noschnije Volki - "Nachtwölfe" auf Friedensfahrt

Ihr Name ist Ehrfurchtgebietend: "Nachtwölfe" (Noschnije Volki) und ihr Ziel für ein starkes Russland zu kämpfen ist nicht nur patriotisch, sondern hier jede nur erdenklich ehrbare Erwähnung wert!
Nun wollen die russischen Motorradfahrer, welche sich im Russland der 1980er Jahre während...

Weiterlesen...

Während die westliche Presse sich tagtäglich auf das Mitgliedsland der Europäischen Union, Griechenland, stürzt und eine Meldung nach der anderen als Schlagzeile dem bundesdeutschen Steuerzahler in die Ohren sickert, erklärt die Finanzministerin der Ukraine, Natalja Jaresko, scheinbar eiskalt und...

Weiterlesen...
28.04.2015 || 11:53 Uhr
ZIT!Date wurde erstellt von Ziegert IT.
Banner
Banner
Banner
Banner

(C) 2011 BerlinerTageszeitung