Berliner Tageszeitung - Supermärkte führen Kennzeichnung für Tierhaltung auf Fleischprodukte ein

Börse
EUR/USD 0.17% 0.9818 $
Goldpreis 0.11% 1673.8 $
Euro STOXX 50 1.18% 3318.2
SDAX 2.48% 10522.69
MDAX 2.59% 22370.02
DAX 1.15% 12114.36
TecDAX 2.37% 2670.82

Supermärkte führen Kennzeichnung für Tierhaltung auf Fleischprodukte ein




Supermärkte führen Kennzeichnung für Tierhaltung auf Fleischprodukte ein

Die in der Initiative Tierwohl engagierten Supermarktketten führen heute eine einheitliche Kennzeichnung der Tierhaltung ein. Verpackte Fleischprodukte werden schrittweise mit dem System "Haltungsform" gekennzeichnet, das aus vier farblichen Stufen besteht und sich auf Schwein, Geflügel und Rind bezieht. Je nachdem, wieviel Platz, Beschäftigungsmaterial und Frischluft die Tiere haben, ändert sich die Stufe.

Textgröße:

Vergeben werden "Stallhaltung" (rot), "Stallhaltung Plus" (blau), "Außenklima" (orange) und "Premium" (grün). Beteiligen wollen sich Aldi, Edeka, Kaufland, Lidl, Netto, Penny und Rewe. Sie besitzen zum Teil eigene Kennzeichnungen, die dann vereinheitlicht werden sollen.

 

(A. Lefebvre--BTZ)