Berliner Tageszeitung - Inflation in Deutschland - Heizölpreis auf einem Dreijahreshoch

Börse
Goldpreis 0.1% 1673.6 $
EUR/USD 0.31% 0.9831 $
DAX 1.15% 12114.36
SDAX 2.48% 10522.69
Euro STOXX 50 1.18% 3318.2
MDAX 2.59% 22370.02
TecDAX 2.37% 2670.82

Inflation in Deutschland - Heizölpreis auf einem Dreijahreshoch




Inflation in Deutschland  - Heizölpreis auf einem Dreijahreshoch

Der Preis für Heizöl in Deutschland ist wegen internationaler Konflikte auf ein Dreijahreshoch gestiegen. 100 Liter kosteten am Dienstag nach Angaben mehrerer Vergleichsportale etwas mehr als 66 Euro ohne Mehrwertsteuer. Experten rechnen damit, dass der Preis in den kommenden Wochen weiter steigen wird. Dazu beitragen dürfte der von Diplomaten erwartete Rückzug der USA aus dem Atomabkommen mit dem Iran.

Textgröße:

Der Heizölpreis stieg seit Januar 2016 um 53 Prozent und war im April so hoch wie zuletzt im April 2015, wie das Vergleichsportal Check24 berechnete. Der aktuelle Preis sei zwar "gefühlt sehr unattraktiv", liege mit rund 66 Euro aber knapp unter dem Durchschnitt der vergangenen zehn Jahre, erläuterte das Portal Heizoel24.

Gründe für den Preisanstieg sind eine zuletzt stärker als erwartet gesunkene Ölproduktion der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec), niedrige Lagerbestände in den USA sowie die Konflikte in Nahost: Die Rohölpreise kletterten bis Anfang Mai auf den höchsten Stand seit dreieinhalb Jahren.

Am Dienstag war die Entwicklung der Rohölpreise vor Bekanntgabe der US-Entscheidung zum Atomabkommen zunächst abwartend. Im asiatischen Handel sanken die Preise für die Sorten WTI und die Nordseesorte Brent. Sollte US-Präsident Donald Trump das Atomabkommen mit dem Iran aus dem Jahr 2015 aufkündigen, würde dies die Spannungen in Nahost erhöhen und könnte die iranischen Ölexporte wegen neuer Sanktionen unterbrechen.

(K. Berger--BTZ)