Berliner Tageszeitung - Kyrgios scheitert: Aus im Viertelfinale von New York

Börse
SDAX 0.89% 13233.4
Euro STOXX 50 0.62% 4173.98
DAX 0.34% 15132.85
TecDAX 1.51% 3203.64
Goldpreis -0.67% 1929.7 $
MDAX 1.25% 28790.4
EUR/USD -0.24% 1.0893 $

Kyrgios scheitert: Aus im Viertelfinale von New York




Kyrgios scheitert: Aus im Viertelfinale von New York
Kyrgios scheitert: Aus im Viertelfinale von New York / Foto: © AFP

Nick Kyrgios hat die Chance auf seinen ersten Grand-Slam-Triumph bei den US Open verspielt. Der 27 Jahre alte Australier konnte in seinem Viertelfinalmatch gegen den starken Russen Karen Chatschanow nur phasenweise an seine zuvor beeindruckenden Auftritte anknüpfen. Der Weltranglisten-25. unterlag mit 5:7, 6:4, 5:7, 7:6 (7:3), 4:6 dem Silbermedaillen-Gewinner von Tokio 2021, der nun auf den Norweger Casper Ruud trifft.

Textgröße:

Kyrgios, der sich im Wimbledon-Finale Novak Djokovic beugen musste, verpasste es, als erster Australier seit Lleyton Hewitt 2005 das Halbfinale der US Open zu erreichen. Er wirkte im Vergleich zum überzeugenden Viersatz-Erfolg gegen Chatschanows Landsmann Daniil Medwedew zeitweise weniger fokussiert - und sein Gegner kaufte ihm letztlich den Schneid ab.

Der Favorit startete mit schwacher Körpersprache. Nach dem ersten Satz ließ sich Kyrgios an der Wade behandeln und steigerte sich anschließend. Doch er ließ auch im dritten Durchgang zu selten seine große Klasse aufblitzen und musste immer stärker um seinen Verbleib im Turnier bangen.

Kyrgios kämpfte sich in den Entscheidungssatz, in dem Chatschanow teilweise groß aufspielte. Der Halbfinaleinzug ist dessen bisher größter Erfolg bei einem Major.

H. Müller--BTZ