Berliner Tageszeitung - Italien wählt ein neues Parlament - Rechtsbündnis in Umfragen vorne

Börse
Goldpreis 0.48% 1754 $
Euro STOXX 50 0.01% 3962.41
SDAX -0.57% 12511.05
TecDAX -0.29% 3118.19
DAX 0.01% 14541.38
MDAX -0.32% 25971.45
EUR/USD -0.07% 1.0405 $

Italien wählt ein neues Parlament - Rechtsbündnis in Umfragen vorne




Italien wählt ein neues Parlament - Rechtsbündnis in Umfragen vorne
Italien wählt ein neues Parlament - Rechtsbündnis in Umfragen vorne / Foto: © AFP

Italien wählt am Sonntag (07.00 bis 23.00 Uhr) ein neues Parlament. Umfragen sagen einen Sieg des rechten Lagers voraus, an dessen Spitze Giorgia Meloni von der Rechtsaußen-Partei Fratelli d'Italia (FDI) steht. Diese hat sich in einem Bündnis mit der rechtsnationalen Lega von Ex-Innenminister Matteo Salvini und der Forza Italia (FI) des langjährigen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi zusammengetan. Es wäre die erste rechtsnationale Regierung auf italienischem Boden seit Ende des Zweiten Weltkriegs.

Textgröße:

Das Mitte-Links-Bündnis um den Partito Democratico (PD) mit Ex-Regierungschef Enrico Letta lag Umfragen zufolge nur bei 28,5 Prozent. Die populistische Fünf-Sterne-Bewegung würden demnach nur noch rund 13 Prozent wählen. Viele Wähler, bis zu 40 Prozent, waren jedoch noch unentschlossen.

K. Petersen--BTZ