Berliner Tageszeitung - Präsidentschafts- und Parlamentswahlen in Kenia

Börse
DAX -1.22% 12517.18
Euro STOXX 50 -1.07% 3447.72
SDAX -2.21% 10808.25
TecDAX -1.23% 2797.08
MDAX -2.25% 22982.7
Goldpreis 0.24% 1725 $
EUR/USD -0.96% 0.9891 $

Präsidentschafts- und Parlamentswahlen in Kenia




Präsidentschafts- und Parlamentswahlen in Kenia
Präsidentschafts- und Parlamentswahlen in Kenia / Foto: © AFP

In Kenia sind am Dienstag rund 22 Millionen Menschen aufgerufen, einen neuen Präsidenten zu wählen. Favoriten für die Nachfolge von Staatschef Uhuru Kenyatta, der nicht erneut antreten darf, sind sein ehemaliger Rivale Raila Odinga und Vizepräsident William Ruto. Der ehemalige politische Häftling Odinga bewirbt sich zum fünften Mal um das Präsidentenamt.

Textgröße:

Lange galt der 55-jährige Ruto als sicherer Nachfolger von Kenyatta, bis dieser überraschend dem 77-jährigen Odinga seine Unterstützung zusicherte. Dies besiegelte die Annäherung der beiden politischen "Dynastien", die sich in der Vergangenheit des ostafrikanischen Landes immer wieder bei Wahlen bekämpft hatten. Zugleich wird am Dienstag in Kenia auch das Parlament gewählt. 150.000 Sicherheitskräfte sind im Einsatz, um Ausschreitungen während des Urnengangs (05.00 bis 16.00 Uhr MESZ) zu verhindern.

U. Schmidt--BTZ