Berliner Tageszeitung - IW-Studie: Influencer-Markt "ist gesättigt"

Börse
Euro STOXX 50 1.11% 4218.18
TecDAX 3.39% 3306.63
EUR/USD 0.02% 1.0996 $
MDAX 1.99% 29435.33
SDAX 1.75% 13397.3
DAX 1.44% 15403.31
Goldpreis 2.05% 1968.1 $

IW-Studie: Influencer-Markt "ist gesättigt"




IW-Studie: Influencer-Markt "ist gesättigt"
IW-Studie: Influencer-Markt "ist gesättigt" / Foto: © AFP

Langfristig als Influencer Geld zu verdienen ist einer Studie zufolge sehr schwierig. "Vor allem junge Menschen nehmen Influencer zunehmend als normalen Beruf wahr", erklärte das Kölner Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW) am Mittwoch. Doch einer Untersuchung zufolge dürfte der Markt für Youtube-, Instagram- und Tiktok-Stars "als gesättigt angesehen werden".

Textgröße:

Die IW-Forscher gehen demnach davon aus, dass Influencer ab einer Followerzahl von mindestens 20.000 mit ihren Einnahmen aus Werbepartnerschaften und ähnlichem ihren Lebensunterhalt bestreiten können. Unter der Annahme, dass jeder nur einer begrenzten Anzahl von Influencern seine Aufmerksamkeit schenken kann, sei davon auszugehen, dass deutsche Internetnutzer 543.000 mittelgroße Influencer am Markt halten könnten.

"Bereits jetzt verdienen laut Umfragen allein 500.000 Menschen der Generation Z ihren Lebensunterhalt als Influencer", unterstreichen die Forscher. "Hinzu kommen noch Influencer anderer Generationen, und Influencer aus dem Ausland - unter diesen Annahmen dürfte der Markt als gesättigt angesehen werden."

Außerdem sei in der Branche viel Bewegung: Neue Influencer steigen auf, andere verlieren Follower. "Die Chancen stehen schlecht, dauerhaft als Influencer Geld zu verdienen", folgert IW-Digitalisierungsexpertin Barbara Engels. "Junge Menschen, die sich für eine Karriere als Influencer interessieren, sollten sich bei der Berufswahl eher an den angrenzenden Bereichen wie der IT-Branche orientieren."

M. Taylor--BTZ