Berliner Tageszeitung - Wechsel gefordert: NBA-Superstar Davis muss 50.000 Dollar zahlen

Börse
Euro STOXX 50 0.4% 4257.98
Goldpreis -2.83% 1877.7 $
MDAX -0.1% 29778.59
DAX -0.21% 15476.43
SDAX -0.04% 13494.83
EUR/USD -1.05% 1.0798 $
TecDAX 0.08% 3338.57

Wechsel gefordert: NBA-Superstar Davis muss 50.000 Dollar zahlen




Wechsel gefordert: NBA-Superstar Davis muss 50.000 Dollar zahlen

Sein öffentlich geforderter Wechsel hat für NBA-Superstar Anthony Davis von den New Orleans Pelicans Konsequenzen. Die Basketball-Profiliga belegte den 25-Jährigen mit einer Geldstrafe von 50.000 Dollar (rund 44.000 Euro), nachdem sein Agent Rich Paul erklärt hatte, der Profi wolle an ein Team abgegeben werden, "bei dem er die Chance auf regelmäßige Siege und den Titelgewinn hat".

Textgröße:

In der NBA ist es laut Tarifvertrag untersagt, in der Öffentlichkeit Trades einzufordern. Der Vorstoß untergrabe das vertragliche Verhältnis zwischen dem Spieler und den Pelicans, teilte die Liga mit. Davis ist bis 2020 an den Klub gebunden und könnte im Sommer einen neuen mit 240 Millionen Dollar dotierten Fünfjahresvertrag unterschreiben, er will aber weg. Die Los Angeles Lakers und die Boston Celtics sollen interessiert sein.

New Orleans hatte Davis 2012 im Draft an Nummer eins ausgewählt. Der Olympiasieger von 2012 und Weltmeister von 2014 kam vor der laufenden Spielzeit auf einen Schnitt von 23,4 Punkten. In dieser Saison steht der 25-Jährige bei 29,3 Punkten und 13,3 Rebounds, derzeit kann Davis wegen einer Verletzung am linken Zeigefinger nicht spielen.

(O. Petrow--BTZ)