Berliner Tageszeitung - Netanjahu begrüßt Einstufung iranischer Revolutionsgarden als "Terrororganisation"

Börse
Euro STOXX 50 3.12% 3449.73
SDAX 2.71% 10945.76
TecDAX 2.87% 2796.87
DAX 2.87% 12569.87
Goldpreis 0.88% 1717.1 $
MDAX 2.67% 23291.47
EUR/USD 0.66% 0.9892 $

Netanjahu begrüßt Einstufung iranischer Revolutionsgarden als "Terrororganisation"




Netanjahu begrüßt Einstufung iranischer Revolutionsgarden als

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat die Entscheidung der USA begrüßt, die iranischen Revolutionsgarden offiziell als "Terrororganisation" einzustufen. Netanjahu erklärte am Montag, US-Präsident Donald Trump habe damit eine seiner Forderungen erfüllt. Der Schritt der US-Regierung erfolgte einen Tag vor der Parlamentswahl in Israel.

Textgröße:

Netanjahu dankte seinem "lieben Freund Donald Trump" für die Entscheidung. Der US-Präsident habe damit auf eine wichtige Forderung von ihm reagiert, die im Interesse der beiden Länder und im Interesse der anderen Länder in der Region sei. Netanjahu und Trump gelten als enge politische Verbündete.

Trump hatte zuvor die Revolutionsgarden und deren Eliteeinheit, die Al-Kuds-Brigaden, auf eine entsprechende Schwarze Liste gesetzt. Der Iran wird von den USA als größter Förderer des internationalen Terrorismus angesehen. Washington hat zahlreiche Sanktionen gegen Teheran verhängt.

(A. Bogdanow--BTZ)