Berliner Tageszeitung - Litauens Regierungschef kündigt Kandidatur bei Präsidentschaftswahl an

Börse
Euro STOXX 50 -0.42% 4156.63
DAX -0.33% 15083.01
MDAX 0.55% 28949.39
SDAX 0.26% 13268.43
Goldpreis 0.04% 1930.8 $
TecDAX -0.51% 3187.52
EUR/USD -0.29% 1.086 $

Litauens Regierungschef kündigt Kandidatur bei Präsidentschaftswahl an




Litauens Regierungschef kündigt Kandidatur bei Präsidentschaftswahl an

Litauens Regierungschef Saulius Skvernelis hat seine Kandidatur für das Präsidentenamt bei der Wahl im Mai angekündigt. Er werde sich zur Wahl stellen, sagte Skvernelis am Donnerstag in der westlichen Stadt Rusne. Für den Fall seines Siegs versprach der 48-Jährige "mehr Harmonie" in dem größten der drei baltischen Staaten. Es wurde erwartet, dass Skvernelis nächste Woche die Unterstützung des regierenden Bunds der Bauern und Grünen erhält.

Textgröße:

Skvernelis ist einer von zehn Kandidaten bei der Präsidentschaftswahl. Zustimmung erhält er Umfragen zufolge vor allem in ländlichen Regionen, jedoch kaum in der Hauptstadt Vilnius. Gegen ihn treten unter anderem der parteilose Ökonom Gitanas Nauseda und die konservative Ex-Finanzministerin Ingrida Simonyte an. Die amtierende Staatschefin Dalia Grybauskaite darf nach zwei Amtszeiten nicht erneut kandidieren.

Die erste Runde der Präsidentschaftswahl ist für den 12. Mai angesetzt. Umfragen zufolge dürfte dabei allerdings kein Kandidat die nötige absolute Mehrheit der Stimmen erlangen. In diesem Fall findet zwei Wochen später eine Stichwahl statt.

Der Präsident ist in Litauen auch für die Außenpolitik zuständig. Er vertritt sein Land zudem bei Gipfeltreffen der Europäischen Union.

(A. Williams--BTZ)