Berliner Tageszeitung - Ermordeter US-Rapper Nipsey Hussle posthum auf Walk of Fame geehrt

Börse
Euro STOXX 50 1.18% 3318.2
DAX 1.15% 12114.36
SDAX 2.48% 10522.69
MDAX 2.59% 22370.02
Goldpreis -0.02% 1668.3 $
EUR/USD -0.18% 0.9801 $
TecDAX 2.37% 2670.82

Ermordeter US-Rapper Nipsey Hussle posthum auf Walk of Fame geehrt




Ermordeter US-Rapper Nipsey Hussle posthum auf Walk of Fame geehrt
Ermordeter US-Rapper Nipsey Hussle posthum auf Walk of Fame geehrt / Foto: © AFP

Der ermordete US-Rapper Nipsey Hussle ist posthum mit einem Stern auf dem Walk of Fame in Hollywood geehrt worden. Die Ehrung fand am Montag statt, dem Tag, an dem der vor drei Jahren getötete Rapper 37 Jahre alt geworden wäre. Hussle hätte sich durch den Stern "geehrt" gefühlt, versicherte seine langjährige Lebensgefährtin Lauren London vor der versammelten Menge.

Textgröße:

Hussle, mit bürgerlichem Namen Ermias Asghedom, stammte aus Crenshaw, einem von Bandenkriminalität geprägten Bezirk in Los Angeles. Er war selbst ein Gangmitglied, schlug dann aber einen anderen Weg ein.

Seine Musiker-Karriere startete der Rapper in der Untergrund-Hip-Hop-Szene. Lange Zeit war er kommerziell wenig erfolgreich, sein erstes im Studio produziertes Album "Victory Lap" brachte Hussle aber gleich eine Nominierung für einen Grammy als bestes Rap-Album ein. 2020 wurde er posthum mit zwei Grammys geehrt.

Im März 2019 wurde der 33-jährige Rapper auf offener Straße ermordet. Er wurde von mindestens zehn Kugeln getroffen und brach vor dem Modegeschäft zusammen, das er in seinem Stadtviertel im Süden von Los Angeles eröffnet hatte. Ein 32-Jähriger wurde Anfang Juli wegen der Tat schuldig gesprochen. Das Strafmaß soll am 15. September verkündet werden.

H. Müller--BTZ