Berliner Tageszeitung - Weltkriegsbombe nahe Berliner Bahnhof Ostkreuz entschärft

Börse
EUR/USD 0.1% 0.9698 $
Goldpreis -0.28% 1651 $
SDAX -3.83% 10507.96
Euro STOXX 50 -2.35% 3348.6
MDAX -3.22% 22541.58
DAX -2.01% 12284.19
TecDAX -1.75% 2656.28

Weltkriegsbombe nahe Berliner Bahnhof Ostkreuz entschärft




Weltkriegsbombe nahe Berliner Bahnhof Ostkreuz entschärft

Einsatzkräfte haben eine bei Bauarbeiten in der Nähe des Berliner Bahnhofs Ostkreuz gefundene Weltkriegsbombe erfolgreich entschärft. "Die Weltkriegsbombe ist entschärft und wird abtransportiert", erklärte die Berliner Polizei in der Nacht auf Freitag im Kurzbotschaftendienst Twitter. Spezialisten vom Landeskriminalamt hätten mit einer sogenannten Hochdruckwasserstrahlschneidmaschine beide Zünder entfernt und diese vor Ort gesprengt. Die Sperrungen im Stadtteil Friedrichshain wurden demnach aufgehoben.

Textgröße:

Die Weltkriegsbombe mit einem geschätzten Gewicht von 500 Kilogramm war am Donnerstag in der Nähe des Bahnhofs Ostkreuz gefunden worden. Die Behörden errichteten in der Folge einen 500 Meter großen Sperrkreis und begannen im Anschluss mit der Räumung aller darin befindlichen Gebäude.

Von den Evakuierungen waren etwa zwölftausend Menschen betroffen. Für die Dauer der Bombenentschärfung wurde der Bahn-, Schiff- und Luftverkehr in der Gegend unterbrochen.

Die Bombe sollte nach der Entschärfung auf den Sprengplatz der Polizei im Berliner Grunewald gebracht werden. Dort hatten Explosionen erst vor zwei Wochen einen Großbrand ausgelöst, zwischenzeitlich brannte es auf rund 50 Hektar. Am Mittwoch gab die Polizei jedoch bekannt, zu Aufräumzwecken auf dem Sprengplatz wieder kontrollierte Sprengungen vorzunehmen.

S. Sokolow--BTZ