Berliner Tageszeitung - Justizauszubildender soll sich in Gefängnis als Schmuggler betätigt haben

Börse
TecDAX 2.07% 3134.82
Euro STOXX 50 0.5% 3984.5
SDAX 1.37% 12555.01
DAX 0.64% 14490.3
Goldpreis 0.11% 1803.1 $
MDAX 1.39% 25954.71
EUR/USD 1.15% 1.0529 $

Justizauszubildender soll sich in Gefängnis als Schmuggler betätigt haben




Justizauszubildender soll sich in Gefängnis als Schmuggler betätigt haben

In einem Gefängnis in Baden-Württemberg soll sich ein Justizauszubildender als Schmuggler betätigt haben. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag in Ravensburg mitteilten, schleuste der 20-Jährige gegen Bezahlung mehrfach verbotene Gegenstände für Gefangene in seine Haftanstalt. Zudem erklärte er sich bereit, Rauschgift zu besorgen.

Textgröße:

Der junge Mann wurde demnach in der vergangenen Woche im Zuge eines bereits länger laufenden Ermittlungsverfahren beim Ankauf von Drogen in der Stadt Weingarten festgenommen. Nach Abschluss der Maßnahmen kam er jedoch wieder auf freien Fuß. Er muss sich nun wegen Bestechlichkeit sowie Rauschgifthandels verantworten.

(O. Larsen--BTZ)