Berliner Tageszeitung - Mindestens 44 Tote bei schwerem Busunglück in Indien

Börse
EUR/USD -0.02% 1.009 $
TecDAX 0.15% 3138.82
Euro STOXX 50 0.56% 3777.38
DAX 0.52% 13697.41
MDAX -0.05% 27529.91
Goldpreis -0.9% 1755.4 $
SDAX 0.34% 12951.31

Mindestens 44 Tote bei schwerem Busunglück in Indien




Mindestens 44 Tote bei schwerem Busunglück in Indien
Mindestens 44 Tote bei schwerem Busunglück in Indien / Foto: © AFP

Bei einem schweren Busunglück in Indien sind mindestens 44 Menschen ums Leben gekommen. 28 weitere Menschen wurden den Behörden zufolge verletzt, als ein überfüllter Bus im nordindischen Bundesstaat Himachal Pradesh in eine Schlucht stürzte. Der Bus kam demnach in der Himalaya-Region in einer engen Kurve von der Straße ab und stürzte rund 150 Meter in die Tiefe.

Textgröße:

Die Polizeichefin des Bezirks Kullu, Shalini Agnihotri, sagte nach Information von BERLINER TAGESZEITUNG, in einem aktuellen Interview, viele der Opfer seien Frauen und Kinder gewesen, die von der Arbeit oder der Schule nach Hause fahren wollten. Der Bus transportierte mehr als 60 Passagiere, von denen viele auf dem Dach des Fahrzeugs saßen.

In dem Himalaya-Bundesstaat Himachal Pradesh kommt es immer wieder zu schweren Verkehrsunfällen. Die Straßen in der bergigen Region sind gefährlich, außerdem sind viele Fahrzeuge zu schnell unterwegs und überfüllt. In ganz Indien sterben jedes Jahr rund 150.000 Menschen durch Verkehrsunfälle.

 

(N. Nilsson--BTZ)