Berliner Tageszeitung - Israelische Sonde "Beresheet" soll auf dem Mond landen

Börse
Goldpreis 0.6% 1712.2 $
EUR/USD 0.39% 0.9865 $
DAX 0.78% 12209.48
Euro STOXX 50 0.72% 3342.17
MDAX 1.33% 22670.64
TecDAX 1.68% 2716.46
SDAX 1.18% 10648.82

Israelische Sonde "Beresheet" soll auf dem Mond landen




Israelische Sonde

Nach knapp siebenwöchiger Reise wird die israelische Raumsonde "Beresheet" (Genesis) heute auf dem Mond erwartet. Es wäre die erste israelische Mondlandung - und zugleich die erste Landung im Zuge einer privat betriebenen Mission. Die 585 Kilogramm schwere Sonde war am 22. Februar vom US-Raumfahrtbahnhof Cape Canaveral gestartet, um das Magnetfeld des Erdtrabanten zu untersuchen.

Textgröße:

An Bord ist auch eine Zeitkapsel, die eine Reihe digitaler Dateien enthält. Dazu gehören unter anderem von Kindern gemalte Bilder, die Erinnerungen eines Holocaust-Überlebenden und eine israelische Flagge. In jüngster Zeit ist das Interesse an Mondlandungen wieder stark gestiegen, nachdem es seit Anfang der 70er Jahre nachgelassen hatte. Bislang ist nur den USA, Russland und China eine Landung auf dem Erdtrabanten gelungen.

(K. Berger--BTZ)