Berliner Tageszeitung - Mindestens sechs Todesopfer bei Explosion in chinesischer Chemiefabrik

Börse
DAX -1.26% 11963.42
Euro STOXX 50 -1.14% 3280.9
TecDAX -0.99% 2644.58
MDAX -0.99% 22150.34
SDAX -1.41% 10376.84
Goldpreis 0.18% 1675 $
EUR/USD 0.14% 0.9815 $

Mindestens sechs Todesopfer bei Explosion in chinesischer Chemiefabrik




Mindestens sechs Todesopfer bei Explosion in chinesischer Chemiefabrik

Bei einer Explosion in einer chinesischen Chemiefabrik sind mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen. Dutzende weitere Menschen wurden nach Behördenangaben bei dem Unglück in einem Chemiewerk in Yancheng in der östlichen Provinz Jiangsu am Donnerstag verletzt. Luftaufnahmen zeigten schwere Zerstörungen in dem Industriegebiet und brennende Gebäude.

Textgröße:

Ein Reporter des staatlichen Fernsehsenders CCTV berichtete von giftigen Dämpfen an der Unglücksstelle. Nach Angaben der Stadtverwaltung starben bei dem Unglück mindestens sechs Menschen, mindestens 30 weitere wurden schwer und zahlreiche weitere leicht verletzt.

Laut der amtlichen Nachrichtenagentur Xinhua wurde die Explosion durch einen Brand in einem Düngemittelwerk auf dem Industriegelände ausgelöst. Durch die Druckwelle der Detonation stürzten mehrere Gebäude ein, Arbeiter wurden verschüttet.

In China kommt es immer wieder zu schweren Industrieunglücken. Sicherheitsvorschriften werden häufig nicht eingehalten.

(A. Walsh--BTZ)