Berliner Tageszeitung - Flüchtender Autofahrer stößt mitten in Hamburg mit Tanklaster zusammen

Börse
Euro STOXX 50 0.1% 4178.01
DAX 0.11% 15150.03
MDAX 0.98% 29075.86
SDAX 0.52% 13303.15
TecDAX -0.01% 3203.45
EUR/USD -0.19% 1.0871 $
Goldpreis -0.14% 1943.9 $

Flüchtender Autofahrer stößt mitten in Hamburg mit Tanklaster zusammen




Flüchtender Autofahrer stößt mitten in Hamburg mit Tanklaster zusammen

Auf der Flucht vor der Polizei ist ein betrunkener Autofahrer mitten im Hamburger Stadtgebiet mit einem Tanklastwagen zusammengestoßen. Der 28-Jährige wurde dabei in der Nacht zu Mittwoch leicht verletzt, wie die Beamten mitteilten. Der Lkw sei glücklicherweise nur leicht beschädigt worden, der Tank blieb heil. Zuvor musste sich bereits ein Polizist mit einem Sprung vor dem Fluchtfahrzeug in Sicherheit bringen. Dabei verletzte sich der Beamte leicht an der Hand.

Textgröße:

Der Autofahrer hatte sich im Vergnügungsviertel St. Pauli einer Verkehrskontrolle entzogen und war daraufhin von mehreren Streifenwagen verfolgt worden. Dabei überfuhr er mehrere rote Ampeln. Zudem verlor er einmal die Kontrolle über sein Auto und geriet auf den Bürgersteig, wie die Polizei mitteilte.

Schließlich kam es im Stadtteil Altona zu der Kollision mit dem Tanklaster. Beamte brachten den Flüchtlingen zur Behandlung in ein Krankenhaus. Ein Alkoholtest ergab 1,41 Promille. Außerdem bestand der Verdacht auf Drogenkonsum. Der Fahrer des Lkw blieb unverletzt.

(S. Sokolow--BTZ)