Berliner Tageszeitung - Polizei: Frau in Minden offenbar absichtlich von Autofahrer überfahren

Börse
Goldpreis -0.53% 1711.7 $
SDAX -2.12% 10527.57
TecDAX -2.67% 2730.39
Euro STOXX 50 -1.72% 3375.46
MDAX -2.17% 22530.96
DAX -1.61% 12273
EUR/USD -0.08% 0.9787 $

Polizei: Frau in Minden offenbar absichtlich von Autofahrer überfahren




Polizei: Frau in Minden offenbar absichtlich von Autofahrer überfahren

Eine 53-jährige Spaziergängerin ist am gestrigen Donnerstagabend in einer Klinik im nordrhein-westfälischen Minden gestorben, nachdem sie offenbar absichtlich von einem Autofahrer angefahren worden war. Die Tat ereignete sich bereits am 7. Dezember, wie die Polizei Minden-Lübbecke und die Staatsanwaltschaft Bielefeld am Freitag mitteilten. Der 57-jährige Fahrer aus Minden hatte die Frau demnach in Minden-Kutenhausen überfahren und lebensgefährlich verletzt.

Textgröße:

Sein Opfer habe er willkürlich ausgesucht, gab der Mann den Angaben zufolge zu Protokoll. Gegen den Fahrer wurde seinerzeit Haftbefehl erlassen, er sitzt seither in Untersuchungshaft. Nach dem Tod der Frau dreieinhalb Monate nach der Tat ordnete die Staatsanwaltschaft eine Obduktion des Leichnams an.

 

(L. Pchartschoy--BTZ)