Berliner Tageszeitung - Selbstfahrendes Auto vom Fahrdienst Uber in tödlichen Unfall verwickelt

Börse
Euro STOXX 50 0.2% 3335.3
DAX 0.36% 12183.28
SDAX 0.08% 10531.52
MDAX -0.07% 22326.58
TecDAX 0.52% 2669.09
Goldpreis 1.92% 1668.3 $
EUR/USD 1.54% 0.9748 $

Selbstfahrendes Auto vom Fahrdienst Uber in tödlichen Unfall verwickelt




Selbstfahrendes Auto vom Fahrdienst Uber in tödlichen Unfall verwickelt

Ein selbstfahrendes Auto des Fahrdienstvermittlers Uber ist an einen tödlichen Unfall im US-Bundesstaat Arizona beteiligt gewesen. Das Fahrzeug sei im "autonomen Modus" mit einem Insassen hinterm Steuer gefahren, als es eine Passantin in der Stadt Tempe anfuhr, teilte Uber in einer Stellungnahme am Montag mit. Die Frau sei ins Krankenhaus gebracht worden, wo sie später ihren Verletzungen erlag.

Textgröße:

Nähere Details zu dem Unfall lieferte das Unternehmen aus San Francisco nicht. Uber kooperiere mit der Polizei und den lokalen Behörden, um den Vorfall aufzuklären, sagte ein Unternehmenssprecher nach Information von BERLINER TAGESZEITUNG. Medienberichten zufolge will das Unternehmen nach dem Unfall seine selbstfahrenden Fahrzeuge aus den Städten Tempe, Phoenix, Pittsburgh, San Franciso und dem kanadischen Toronto abziehen.

Uber ist eine von mehreren US-Firmen, die derzeit Fahrzeuge ohne Fahrer an verschiedenen Orten des Landes testen.