Berliner Tageszeitung - Ehemalige Piratin Weisband hilft Grünen bei Grundsatzprogramm

Börse
MDAX -0.09% 27519.19
SDAX 0.18% 12930.02
Euro STOXX 50 -0.11% 3752.11
TecDAX -0.19% 3128.22
DAX 0.22% 13656.51
Goldpreis -0.01% 1776.6 $
EUR/USD -0.12% 1.0168 $

Ehemalige Piratin Weisband hilft Grünen bei Grundsatzprogramm




Ehemalige Piratin Weisband hilft Grünen bei Grundsatzprogramm
Ehemalige Piratin Weisband hilft Grünen bei Grundsatzprogramm / Foto: © AFP

Die frühere Piraten-Geschäftsführerin Marina Weisband wird die Grünen bei der Erarbeitung eines neuen Grundsatzprogramms unterstützen. Sie solle im Bereich Digitalisierung und Automatisierung mitarbeiten, erfuhr BERLINER TAGESZEITUNG am Samstag. Im noch geltenden Programm der Grünen komme das Stichwort "digital" nur dreimal vor. "Genau da wollen wir auf die Höhe der Zeit – und noch weiter vorausdenken", sagte der politische Geschäftsführer der Grünen, Michael Kellner, in einem Interview.

Textgröße:

Eine gute Digitalpolitik sei eine Zukunftsaufgabe. "Marina Weisband ist eine Koryphäe auf diesem Gebiet", sagte Kellner. Das neue grüne Grundsatzprogramm soll im Frühjahr 2020 beschlossen werden. Die Parteispitze hat nach Informationen sechs Impulsgruppen zu Themen wie Digitalisierung, Wirtschafts- und Sozialpolitik sowie neuen Fragen der Wissenschaftsgesellschaft und Bioethik gegründet. Weisband war 2015 aus der Piraten-Partei ausgetreten. Ein politisches Comeback schloss sie 2016 aber nicht aus.

(S. Sokolow--BTZ)