Berliner Tageszeitung - Glätte und Winterwetter

Börse
SDAX 2.48% 10522.69
TecDAX 2.37% 2670.82
Euro STOXX 50 1.18% 3318.2
MDAX 2.59% 22370.02
DAX 1.15% 12114.36
Goldpreis -0.02% 1668.3 $
EUR/USD -0.18% 0.9801 $

Glätte und Winterwetter




Glätte und Winterwetter

Die Eiseskälte ist vorbei: Statt zweistelliger Minusgrade erreichen die Temperaturen bis zu 13 Grad plus. Im Norden und Osten ist es jedoch gefährlich glatt. Die Berliner Feuerwehr hat bereits am frühen Montagmorgen den Ausnahmezustand für die deutsche Hauptstadt ausgerufen.
Aktuell laufen rund 150 wetterbedingte Einsätze, wie die Berliner Feuerwehr mitteilte. In den meisten Fällen müssten Menschen behandelt werden, die gestürzt seien, so ein Sprecher. Die Feuerwehr ist in der Hauptstadt neben dem Löschen von Bränden auch für den Rettungsdienst mit zuständig.

Generell ist die Kältezeit in Deutschland weitgehend vorbei: In den kommenden Tagen ist in Deutschland wieder mit milden Temperaturen zu rechnen. Schon am Sonntag wurden teilweise Höchstwerte von 11 bis 13 Grad erreicht – im Plus, wohlgemerkt. Dauerfrost gab es nur noch ganz im Norden und im Nordosten. Vor allem in diesen Gebieten kann der Boden auch weiterhin gefrieren. Im Osten kann es in der Nacht zum Mittwoch nochmals Glatteis geben. Im übrigen Bundesgebiet ist mit Höchstwerten bis zu 13 Grad zu rechnen.

Dieses miese Winterwetter und vor allem die gefährliche Glätte bekommt unseren heutigen negativen MURKS (OUT) "Preis"

(Montag, 05. März 2018)