Berliner Tageszeitung - Opel-Übernahme treibt Absatz der französischen PSA-Gruppe an

Börse
DAX 0.15% 13554.93
TecDAX -0.83% 3080.65
Euro STOXX 50 0.03% 3716.38
SDAX -0.35% 12763.76
MDAX -0.12% 27238.79
Goldpreis 0.7% 1806.7 $
EUR/USD -0.11% 1.0207 $

Opel-Übernahme treibt Absatz der französischen PSA-Gruppe an




Opel-Übernahme treibt Absatz der französischen PSA-Gruppe an

Die Übernahme von Opel sorgt bei der französischen PSA-Gruppe für steigende Verkaufszahlen. PSA um die Marken Peugeot und Citroën verkaufte im vergangenen Jahr 3,63 Millionen Fahrzeuge, das war ein Plus von gut 15 Prozent, wie der Konzern mitteilte. PSA bleibt danach der zweitgrößte französische Autohersteller hinter Renault.

Textgröße:

Der Absatz in China und Südostasien brach um gut 37 Prozent ein. In der Region verkaufte die Gruppe im vergangenen Jahr 387.000 Fahrzeuge. Ausgleichen kann PSA die Verluste durch boomende Geschäfte im Iran. Dort verkaufte die Gruppe 592.000 Fahrzeuge, ein Plus von gut 55 Prozent.

PSA hatte Opel und die britische Vauxhall im vergangenen Sommer von dem US-Konzern General Motors übernommen. Der Kaufpreis betrug 1,3 Milliarden Euro.