DEDE United-KingdomEN ChinaCN RussiaRU FranceFR Spanien ES Arabic  AR

Drogeriemarktgründer Anton Schlecker wehrt sich gegen Vorwürfe

Fünf Jahre nach der Pleite der Drogeriemarktkette Schlecker hat Unternehmensgründer Anton Schlecker gegen ihn in einem Strafprozess erhobene Bankrott-Vorwürfe zurückgewiesen. "Die Vorwürfe sind unzutreffend", sagte sein Anwalt Norbert Scharf am Montag (06.03.2017) zum Auftakt des Prozesses vor dem Landgericht Stuttgart. Schlecker wird vorgeworfen, im Zuge der Insolvenz Vermögen beiseite geschafft zu haben. Angeklagt sind auch seine Frau und seine beiden Kinder.

Weiterlesen ...

Professor Dr. Wolfgang Henrich: 108i - neue Messlatte in Sachen Geburt

Berlin sei "arm aber sexy" schrieben vor Jahren die Gazetten in Anlehnung an einen politisch gefärbten Spruch des ehemaligen Regierenden Bürgermeisters von Berlin - Klaus Wowereit (SPD). Das Berlin aktuell mehr "Armut als Sexy" ist, sieht man seit Jahren, sofern man mit offenen Augen durch die deutsche Hauptstadt geht. Umso mehr ist man für Lichtblicke empfänglich, besonders - wenn es um die Kleinsten, um die zukünftigen Steuerzahler der Bundesrepublik Deutschland geht.

Weiterlesen ...

Gedruckte Zeitungen sind Nachrichten von Gestern

Seit Jahrhunderten galten gedruckte Zeitungen als DAS Nachrichtenmedium, seit Jahren jedoch – seit Beginn der medialen Revolution durch das Internet mittels Smartphone, Tablet und Notebook, sind gedruckte Zeitungen vom Untergang bedroht, wie es BERLINER TAGESZEITUNG bereits in mehreren Artikeln seit 2007 voraussagte. Sie wollte die deutsche „Washington Post“ sein, weil jedoch aus diesem hohen Ziel nichts wurde, lachte die mediale Branche hinter vorgehaltener Hand über die "Berliner Zeitung".
Dann im Jahre 2007 – verklagte die "Berliner Zeitung" (Berliner Verlag) die damaligen Markeninhaber der "BERLINER TAGESZEITUNG". Die "Berliner Zeitung" wollte sich unter Mitwirkung findiger Rechtsanwälte – den Markennamen "BERLINER TAGESZEITUNG" anfechten, erlitt jedoch mit diesem Unterfangen Niederlagen vor Berliner Gerichten. Die Berliner Medienbranche tobte wegen dieses Gerichtsurteils und es folgten jahrelange Verleumdungen – in Kombination mit Artikeln im Stile dreister Schmähkritik, gegen BERLINER TAGESZEITUNG und ihre Herausgeber, unter Missachtung von Artikel 2 Abs. 1 Grundgesetz (GG), sowie § 186 Strafgesetzbuch (StGB).

Weiterlesen ...

Atomkraftwerk: Merkel mahnt Sicherheitsstandards an

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat angesichts von Plänen zum Bau eines Atomkraftwerks in Weißrussland die Einhaltung von Sicherheitsstandards eingefordert. Litauen bereite der Bau im Nachbarland "bestimmte Sorgen", sagte Merkel hierzu aktuell in einem Interview. Merkel betonte weiter: "Wir von deutscher Seite werden uns dafür einsetzen, dass die technischen Standards möglichst hoch sind", sagte sie. Seit der Atomkatastrophe von Tschernobyl sei bekannt, "dass die Sicherheit von Atomkraftwerken von entscheidender Bedeutung ist".

Weiterlesen ...

BGH: Bausparkassen dürfen Bausparverträge nach 10 Jahren kündigen

Es ist ein wahrhaft bitteres Urteil für bundesdeutsche Verbraucher und sicher fragt sich so mancher Bürger, hatten die Bausparkassen gute Lobbyisten?
Bausparkassen dürfen nach einem Rechtsstreit vor dem Bundesgerichtshof, Bausparverträge kündigen, wenn Kunden die Darlehen auch zehn Jahre nach Zuteilungsreife noch nicht abgerufen haben. Mit diesem Grundsatzurteil machte der Bundesgerichtshof (BGH) am Dienstag die Hoffnung von hunderttausenden Bausparern auf weiter hohe Zinsen durch ihre Altverträge zunichte.

Weiterlesen ...

Seite 1 von 2