DEDE United-KingdomEN ChinaCN RussiaRU FranceFR Spanien ES Arabic  AR

USA - Amerika steht im 21. Jahrhundert für Folter

USA - Amerika steht im 21. Jahrhundert für FolterEinst stand das große weite Land Amerika für Cowboys und Indianer, Fortschritt, Zukunft, sowie vor allem für die Verteidigung der freiheitlichen Werte eines George Washington und Abraham Lincoln - nun im 21. Jahrhundert stehen die Vereinigten Staaten von Amerika für rücksichtslos, menschenverachtend brutale Folter ohne jede Skrupel!
Wenn sich nunmehr jedoch der bundesdeutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier öffentlich hinstellt und die Foltermethoden der CIA als "inakzeptabel" und "schwerer Fehler" anprangert, oder Bundesjustizminister Heiko Maas gar juristische Konsequenzen fordert, wobei alle Beteiligten strafrechtlich verfolgt werden müssten - klingt dies in keiner Weise glaubwürdig und eher wie eine dämliche Volks-Beruhigungspille! Besonders wenn man auch nur Ansatzweise erahnt, wie sehr Behörden der Bundesrepublik Deutschland, wie unter anderem der BND (Bundesnachrichtendienst), in die unmenschlichen Folterungen durch den US-Geheimdienstes CIA (Central Intelligence Agency) verstrickt sind.
Der Vorsitzende der Linkspartei, Bernd Riexinger, bringt es denn auch sachlich auf dem Punkt indem er klar und sehr deutlich Steinmeier auffordert, nach den neusten Informationen - vor allem zu seiner eigenen Rolle Stellung zu nehmen. Riexinger erinnert in einem Interview daran, dass der heutige Außenminister Steinmeier nach den Anschlägen vom 11. September 2001 in Deutschland als Kanzleramtschef für die Koordinierung der Geheimdienste zuständig war. Es stelle sich die Frage, inwieweit auch deutsche Dienste, sowie Steinmeier - damals Beihilfe zu Menschenrechtsverletzungen geleistet haben könnte?
Wie sehr die Vereinigten Staaten von Amerika durch ihren Geheimdienst CIA, ohne jede bereits vorgenannte Skrupel, auf brutalste Weise systematisch Menschen gefoltert haben, kann HIER in diesem offiziellen Bericht nachgelesen werden! Zur groben Übersetzung des Dokumentes können Sie HIER dieses Programm nutzen.
Als wichtigste Schlussfolgerung des Berichtes kommt selbst der US-Senat zu dem Schluss, dass sich die "verschärften Verhörmethoden" als unwirksam erwiesen haben. Zudem hätte die CIA die Regierung und den Kongress über das Ausmaß der Praktiken und deren Effektivität getäuscht. Die Aufzeichnungen des Geheimdienstes widerlegten, dass die Folter Leben gerettet hätte. Mit diesem Bericht um wissentlich staatlich geduldete Folter durch mehrere US-Praesidenten, auch um den "Friedensnobelpreisträger" Barack Obama - haben die USA nach Auffassung von BERLINER TAGESZEITUNG - Berliner Tageblatt - Deutsche Tageszeitung, nicht erst seit ihren Lügen zum Beginn des Irak-Krieges, jede Legitimität als ehrbares Mitglied des UN-Sicherheitsrates verloren. An dieser Stelle muss man sich fragen, wie sehr die USA, welche nach dem 2. Weltkrieg durch die Nürnberger Kriegsverbrecherprozesse ohne jedes Achselzucken Todesurteile an Deutschen vollstrecken ließen, sich selbst zu einem Terrorstaat gewandelt haben?
Wie rücksichtslos in der Europäischen Union (EU) offenbar mit den Menschenrechten umgegangen wird, zeigt die dreiste Aussage des polnischen Ex-Präsidenten Kwasniewski nach dem Bericht über ein CIA-Gefängnis in Polen - Kwaśniewski  wies (bisher noch) zurück, von Folter gewusst zu haben - jedoch bestätigte Kwasniewski die Kooperation mit der CIA, sowie die Zustimmung einer "Anlage" in seinem EU-Land...   (P.Hansen---BTZ)

BERLINER TAGESZEITUNG on Twitter / Berliner Tageblatt on Twitter / Deutsche Tageszeitung on Twitter  Englisch/english  /  Russisch-Pусский  /  Português  /  Chinesisch-翻译 普通话   /  Arabic-روابط إلكترونية إلى   /  Franzoesisch-Francaise  /  Spanish  -  Japon-日本  /  Polnisch-Polski  /  Türk  /  Thai-ภาษาไทย  /  Greece-Ελλάδα  /  Italiano  /  Nederland  /  Rumänisch-Român  /  Ungarisch-Magyar  /  Hebräisch-עברית  /  Hindi  /  Ukraina-Україна  /  Iran-فارسی