Berliner Tageszeitung - Harry Styles und andere Stars sammeln Spenden für die Ukraine

Börse
Goldpreis 1.11% 1768.1 $
EUR/USD 0.22% 1.0358 $
TecDAX -1.57% 3025.83
DAX -0.19% 14355.45
MDAX -0.96% 25356.56
SDAX -0.91% 12220.07
Euro STOXX 50 -0.03% 3934.44

Harry Styles und andere Stars sammeln Spenden für die Ukraine




Harry Styles und andere Stars sammeln Spenden für die Ukraine
Harry Styles und andere Stars sammeln Spenden für die Ukraine / Foto: © AFP

Die britischen Popstars Harry Styles und Ed Sheeran, US-Basketballlegende Shaquille O'Neal und andere Prominente haben persönliche Gegenstände gespendet, um Geld für die Ukraine zu sammeln. Die WHO-Stiftung, die Spenden für die Weltgesundheitsorganisation sammelt, hat am Samstag das Internetportal Human Kind freigeschaltet und eine Verlosung gestartet. Die Stiftung will umgerechnet gut 55 Millionen Euro aufbringen, um die Arbeit der WHO in der Ukraine und ihren Nachbarländern zu unterstützen.

Textgröße:

Styles hat für die Verlosung eine handsignierte Schallplatte gespendet, O'Neal und andere Sportler haben auf Trikots unterschrieben. Ex-Boxweltmeister Wladimir Klitschko verlost einen Boxhandschuh, die britische Poplegende Annie Lennox eine Sonnenbrille. Lennox erklärte, die Bilder aus dem Ukraine-Krieg hätten sie "zutiefst schockiert". Sie rufe daher dringend dazu auf, den Menschen in der Ukraine zu helfen. Allen Menschen müsse Zugang zur Gesundheitsversorgung ermöglicht werden, das sei ein Menschenrecht.

Wer an der Verlosung teilnehmen will, muss bis zum 24. Oktober gut fünf bis zehn Euro für ein Los bezahlen. Die Gewinner sollen nach Angaben der Stiftung am 31. Oktober gezogen werden.

Seit dem russischen Einmarsch am 24. Februar hat die WHO insgesamt 550 Angriffe auf Gesundheitseinrichtungen in der Ukraine registriert. Mehr als 5900 Zivilisten wurden nach WHO-Angaben bereits getötet und mehr als 8600 weitere verletzt. Etwa 17,7 Millionen Menschen – mehr als ein Drittel der ukrainischen Bevölkerung – sind mittlerweile auf humanitäre Hilfe angewiesen.

Die WHO hat nach eigenen Angaben seit Kriegsbeginn die Lieferung von 1300 Tonnen Hilfsgütern in die Ukraine unterstützt, darunter Medikamente, Rettungswagen und chirurgische Ausrüstung.

O. Karlsson--BTZ