Berliner Tageszeitung - Deutschland laut Studie Technologieführer in E-Mobilität

Börse
Euro STOXX 50 0.2% 3757.05
DAX -0.05% 13694.51
SDAX 0.62% 13196.66
TecDAX 1.17% 3194.1
MDAX 0.28% 27896.16
Goldpreis -0.45% 1805.5 $
EUR/USD 0.2% 1.0323 $

Deutschland laut Studie Technologieführer in E-Mobilität




Deutschland laut Studie Technologieführer in E-Mobilität
Deutschland laut Studie Technologieführer in E-Mobilität / Foto: © AFP

Unternehmensberater sehen Deutschland mittlerweile als Technologieführer in der Elektromobilität. Wie die Beratungsgesellschaft Roland Berger am Dienstag bei der Vorstellung ihres "Index Elektromobilität" mitteilte, ist Deutschland im Vergleich der sieben großen Automobilnationen insgesamt aber nur am drittbesten auf das elektrische Fahren vorbereitet - hinter China und den USA. Der Grund sind bessere Produktions- und Marktbedingungen in diesen beiden Ländern.

Textgröße:

Die Berater bewerteten außerdem die Lage in Frankreich, Italien, Japan und Südkorea. "Dabei steigen die Marktanteile elektrischer Fahrzeuge in allen untersuchten Ländern signifikant", erklärten sie. In China habe der Anteil teil- und vollelektrischer Fahrzeuge im ersten Halbjahr 2019 erstmals über fünf Prozent betragen. 2025 schon soll im weltgrößten Automarkt nach dem Willen der Regierung jedes vierte verkaufte Fahrzeug ein E-Auto oder Hybrid sein.

Insgesamt sei die Marktaussicht "weiterhin positiv, aber E-Autos bringen den Herstellern weniger Rendite als Verbrenner", resümierte die Unternehmensberatung. "Mit neuen Servicemodellen rund um die Batterie" wie Cloudlösungen zur Verwaltung und Überwachung könnten die Autobauer diesen Effekt aber ausgleichen.

Bei der Produktion von Batteriezellen sehen die Studienautoren China uneinholbar vorne, dagegen "drohen die europäischen Länder endgültig den Anschluss zu verlieren". Um das zu verhindern, seien hohe Investitionen und Kooperationen europäischer Unternehmen nötig.

(F. Burkhard--BTZ)