Berliner Tageszeitung - Hofreiter fordert Pünktlichkeits- garantie von der Deutscher Bahn

Börse
Euro STOXX 50 1.18% 3318.2
Goldpreis 0.7% 1680.4 $
MDAX 2.59% 22370.02
DAX 1.15% 12114.36
SDAX 2.48% 10522.69
TecDAX 2.37% 2670.82
EUR/USD -0.35% 0.9785 $

Hofreiter fordert Pünktlichkeits- garantie von der Deutscher Bahn




Hofreiter fordert Pünktlichkeits- garantie von der Deutscher Bahn

Vor der Vorstellung der Bilanz der Deutschen Bahn am Donnerstag hat Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter von Konzernchef Richard Lutz ein "ernsthaftes Pünktlichkeitsversprechen" an die Fahrgäste gefordert. "2030 sollen 97 Prozent der Züge ihr Ziel pünktlich erreichen - das ist realistisch und angemessen", sagte er nach Information von BERLINER TAGESZEITUNG, in einem aktuellen Interview. Dafür nötig sei "eine ordentliche Finanzspritze durch den Bund, um das Schienennetz auszubauen, mehr Züge aufzugleisen und mehr Fachleute einzustellen."

Textgröße:

Kurzfristig müssten die Ausgaben für die Bahn verdoppelt, "mittelfristig eher vervierfacht werden", sagte Hofreiter. Bahn-Chef Lutz präsentiert am Donnerstag in Berlin die Bilanz für das abgelaufene Jahr. Neben den Schulden des bundeseigenen Konzerns sorgten zuletzt auch Verspätungen für Schlagzeilen. Notwendig sei daher auch ein "organisatorischer Neustart" bei dem Staatskonzern, damit das Geld nicht "in verkrusteten, ineffizienten Strukturen versickert", forderte Hofreiter.

Der Grünen-Fraktionschef bezeichnete die Bahn als "Riesenbaustelle, die Bundesregierung und Bahn-Vorstand jetzt dringend anpacken müssen". Das sei umso dringlicher, weil die Bahn "zum Rückgrat für eine klimafreundliche Mobilitätswende werden müsse.

 

(F. Burkhard--BTZ)