Berliner Tageszeitung - Studie: Prüfungsangst kann Weg in Wunschberuf versperren

Börse
MDAX 1.37% 26314.44
SDAX 0.88% 12666.98
DAX 0.24% 14525.05
Euro STOXX 50 -0.17% 3977.71
TecDAX 0.01% 3135.13
Goldpreis -0.08% 1799.6 $
EUR/USD -0.43% 1.0484 $

Studie: Prüfungsangst kann Weg in Wunschberuf versperren




Studie: Prüfungsangst kann Weg in Wunschberuf versperren
Studie: Prüfungsangst kann Weg in Wunschberuf versperren / Foto: © AFP

Prüfungsangst kann sich erheblich auf die berufliche Zukunft auswirken. Laut einer am Donnerstag veröffentlichten Befragung der Internationalen Hochschule in Erfurt konnte mit 26,8 Prozent etwa jeder vierte Betroffene wegen der Angst nicht den Wunschberuf ergreifen.

Textgröße:

41 Prozent der unter Prüfungsangst Leidenden verfehlten deswegen einen bestimmten Schul- oder Hochschulabschluss – etwa, weil sie die Schule oder das Studium abbrachen. 42 Prozent der Betroffenen entstanden Mehrkosten, zum Beispiel wegen kostenpflichtiger Wiederholungsprüfungen.

Wie die Studie zeigt, litten mit 86,8 Prozent insgesamt neun von zehn Deutschen schon einmal unter Prüfungsangst. Bei fast zwei Dritteln der Befragten betraf dies die Schulzeit oder das Studium. Mit 47,1 Prozent verspürte fast jeder Zweite Prüfungsangst bei einer Bewerbung, mit 45,9 Prozent berichteten fast ebenso viele von Ängsten während der Berufsausbildung.

Obwohl die Angst vor Prüfungssituationen so verbreitet ist, nimmt kaum jemand Hilfe in Anspruch. Gerade einmal 14,1 Prozent der Befragten mit Prüfungsangst suchten sich Unterstützung, die meisten davon im Freundes- und Familienkreis. Knapp 40 Prozent gingen zur psychologischen Psychotherapie. Befragt wurden insgesamt 1600 Menschen zwischen 16 und 65 Jahren.

F. Burkhard--BTZ