Berliner Tageszeitung - Deutsche Exporte im März 2018 um 1,8 Prozent zurückgegangen

Börse
Euro STOXX 50 1.18% 3318.2
TecDAX 2.37% 2670.82
EUR/USD -0.02% 0.9799 $
Goldpreis -0.01% 1671.9 $
MDAX 2.59% 22370.02
SDAX 2.48% 10522.69
DAX 1.15% 12114.36

Deutsche Exporte im März 2018 um 1,8 Prozent zurückgegangen




Deutsche Exporte im März 2018 um 1,8 Prozent zurückgegangen

Deutschlands Exporte sind im März im Vergleich zum Vorjahresmonat leicht zurückgegangen. Insgesamt wurden Waren im Wert von 116,1 Milliarden Euro ausgeführt, das waren 1,8 Prozent weniger als im März 2017, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Dienstag auf der Grundlage vorläufiger Ergebnisse mitteilte.

Textgröße:

Noch deutlicher als die Exporte gingen die Importe zurück: Gegenüber dem Vorjahresmonat sanken sie im März um 2,3 Prozent auf 90,9 Milliarden Euro. Der deutsche Außenhandelsüberschuss stieg damit auf 25,2 Milliarden Euro an. Ein Jahr zuvor hatte er 25,1 Milliarden Euro betragen.

Die Exporte in die Länder der Europäischen Union, in die deutsche Unternehmen die meisten Waren ausführen, stiegen im März um 1,3 Prozent gegenüber dem Vormonat, und die Importe von dort um 0,4 Prozent. In Drittländer außerhalb der EU wurden hingegen 5,9 Prozent weniger Waren exportiert. Die Importe von dort sanken ebenfalls um 5,9 Prozent. Bereits im Februar hatte der deutsche Außenhandel nur verhalten zugelegt. Wirtschaftsverbände warnten vor den Folgen internationaler Handelsstreitigkeiten.

(A. Williams--BTZ)