Berliner Tageszeitung - Gladbach verteidigt Tabellenführung - Leipzig feiert fünften Sieg in Folge

Börse
Goldpreis -0.17% 1795 $
EUR/USD -0.01% 1.0164 $
Euro STOXX 50 0.34% 3789.62
TecDAX -0.12% 3188.31
DAX 0.15% 13816.61
SDAX -0.39% 13178.11
MDAX 0% 27908.14

Gladbach verteidigt Tabellenführung - Leipzig feiert fünften Sieg in Folge




Gladbach verteidigt Tabellenführung - Leipzig feiert fünften Sieg in Folge
Gladbach verteidigt Tabellenführung - Leipzig feiert fünften Sieg in Folge / Foto: © AFP

Borussia Mönchengladbach marschiert in der Fußball-Bundesliga weiter eindrucksvoll Richtung Herbstmeisterschaft und hat Titelverteidiger Bayern München vorerst abgeschüttelt. Der fünfmalige deutsche Meister besiegte den Rekordchampion im Topspiel des 14. Spieltages der Fußball-Bundesliga mit 2:1 (0:0) und liegt nun sieben Punkte vor den Münchnern. Dadurch verpasste RB Leipzig trotz einer Gala-Vorstellung von Timo Werner den Sprung an die Tabellenspitze. Beim Wiedersehen von RB-Coach Julian Nagelsmann mit seinem Ex-Verein TSG Hoffenheim siegten die Sachsen am Samstag vor allem dank eines Doppelpacks von Werner mit 3:1 (1:0).

Textgröße:

Vizemeister Borussia Dortmund kletterte durch einen 5:0 (1:0)-Sieg gegen Fortuna Düsseldorf auf Platz drei. Der FC Augsburg feierte beim 2:1 (1:1) gegen den FSV Mainz 05 dritten Sieg aus den letzten vier Partien und sprang mit 17 Punkten auf Rang elf. Im Duell um die Europa-League-Ränge setzte sich der SC Freiburg mit 1:0 (0:0) gegen den VfL Wolfsburg durch.

Ramy Bensebaini verwandelte den entscheidenden Strafstoß (90.+2) für Gladbach, nachdem er bereits den Ausgleich erzielt hatte (60.). Ivan Perisic hatte die Bayern in Führung gebracht (49.). Für die Fohlen war es der sechste Liga-Heimsieg in Serie. Javi Martinez sah nach dem Foul an Marcus Thuram, das zum Elfmeter führte, die Gelb-Rote Karte (90.).

Timo Werner (11., 52./Foulelfmeter) mit seinem 14. und 15. Saisontor und Marcel Sabitzer (83.) sorgten für den fünften Sieg der Leipziger nacheinander. Bei noch drei Ligaspielen in der Hinrunde darf sich das Nagelsmann-Team weiterhin Hoffnungen auf den Herbstmeister-Titel machen. Ermin Bicakcic (89.) traf für Hoffenheim.

Dortmund bleibt dank der Treffer von Marco Reus (42., 69.), Thorgan Hazard (58.) und Jadon Sancho (63./74.) Teil der Spitzengruppe.

(N. Lebedew--BTZ)