Berliner Tageszeitung - Kurzbahn-EM: Nächstes Silber für Diener, Heintz holt Bronze

Börse
DAX 0.73% 13795.85
TecDAX -0.06% 3192.17
MDAX 0.04% 27907.48
SDAX 0.25% 13229.37
Goldpreis 0.64% 1818.9 $
EUR/USD -0.66% 1.0257 $
Euro STOXX 50 0.52% 3776.81

Kurzbahn-EM: Nächstes Silber für Diener, Heintz holt Bronze




Kurzbahn-EM: Nächstes Silber für Diener, Heintz holt Bronze
Kurzbahn-EM: Nächstes Silber für Diener, Heintz holt Bronze / Foto: © AFP

Christian Diener (Potsdam) und Philip Heintz (Heidelberg) haben den deutschen Schwimmern bei den Kurzbahn-Europameisterschaften in Glasgow am Freitag die nächsten Medaillen gesichert. Diener gewann über 100 m Rücken bereits sein zweites Silber, in 49,49 Sekunden musste er sich nur dem russischen Titelverteidiger Kliment Kolesnikow (49,09) geschlagen geben. Am Mittwoch hatte Diener bereits über 200 m Rücken als Zweiter angeschlagen.

Textgröße:

"Meine dritte Wende war nicht optimal, es war nicht gut genug, um dieses Rennen zu gewinnen", sagte Diener: "Trotzdem war es nationaler Rekord. Ich muss mich einfach verbessern."

Über 200 m Lagen verpasste Titelverteidiger Heintz den erneuten Triumph. In 1:52,55 Minuten holte er immerhin Bronze hinter dem siegreichen Griechen Andreas Vazaios (1:50,85) und Tomoe Zenimoto Hvas (1:51,74) aus Norwegen. 2017 in Kopenhagen hatten die beiden hinter Heintz Silber und Bronze gewonnen.

"Ich habe in diesem Jahr wenig trainiert, deshalb war ich schon mit dem Finaleinzug sehr zufrieden", sagte Heintz: "Ich hatte überhaupt nicht mit einer Medaille gerechnet, deshalb bin ich sehr zufrieden."

Der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) steht damit am dritten Tag der Titelkämpfe bei fünf Medaillen, darunter eine goldene durch Marius Kusch. Der Essener hatte am Donnerstag über 100 m Schmetterling gewonnen.  (K. Petersen--BTZ)