Berliner Tageszeitung - FIFA vermeldet Muskelverletzung: Frauen-WM für Schiedsrichterin Steinhaus vorzeitig beendet

Börse
EUR/USD -0.05% 1.016 $
TecDAX -0.12% 3188.31
MDAX 0% 27908.14
SDAX -0.39% 13178.11
Euro STOXX 50 0.34% 3789.62
DAX 0.15% 13816.61
Goldpreis -0.28% 1793.1 $

FIFA vermeldet Muskelverletzung: Frauen-WM für Schiedsrichterin Steinhaus vorzeitig beendet




FIFA vermeldet Muskelverletzung: Frauen-WM für Schiedsrichterin Steinhaus vorzeitig beendet
FIFA vermeldet Muskelverletzung: Frauen-WM für Schiedsrichterin Steinhaus vorzeitig beendet / Foto: © AFP

Für die deutsche Vorzeige-Schiedsrichtern Bibiana Steinhaus (Langenhagen) ist die Frauenfußball-WM in Frankreich vorzeitig beendet. Die 40-Jährige hat in ihrem bisher einzigen Endrunden-Einsatz während der Vorrundenpartie am 12. Juni zwischen dem Gastgeber und Norwegen (2:1) laut des Weltverbandes FIFA eine Muskelverletzung erlitten.

Textgröße:

"Das ist sehr schade für sie, sehr schade für uns und sehr schade für den Fußball. Schließlich ist sie eine sehr gute Schiedsrichterin", sagte Referee-Boss Pierluigi Collina (Italien) während einer Pressekonferenz am Mittwoch in Paris: "Aber sie wird nicht mehr fit während des Turniers."

Für Steinhaus war die WM bereits das siebte große internationale Turnier nach den Frauen-Weltmeisterschaften 2011 und 2015, den Olympischen Spielen 2012 sowie den Europameisterschaften 2009, 2013 und 2016. Seit der Saison 2017/18 ist sie zudem als Schiedsrichterin in der Männer-Bundesliga aktiv.

Auch Riem Hussein (Bad Harzburg) wird zu keinem WM-Einsatz mehr kommen. Die 38-Jährige gehört nicht zu den elf Schiedsrichterinnen, die für die ausstehenden Begegnungen vorgesehen sind. Hussein leitete aber immerhin drei Partien (zwei Vorrundenspiele und ein Achtelfinale) in Frankreich.

(W. Winogradow--BTZ)