Berliner Tageszeitung - Renncomeback: Folger geht in Barcelona an den Start

Börse
Goldpreis 0.07% 1792.4 $
SDAX -1.53% 12966.92
Euro STOXX 50 -0.78% 3725.39
MDAX -1.4% 27772.58
DAX -0.65% 13573.93
TecDAX -1.71% 3145.15
EUR/USD -0.69% 1.018 $

Renncomeback: Folger geht in Barcelona an den Start




Renncomeback: Folger geht in Barcelona an den Start
Renncomeback: Folger geht in Barcelona an den Start / Foto: © AFP

Der frühere MotoGP-Pilot Jonas Folger gibt in Barcelona nach gut eineinhalb Jahren Pause sein Renncomeback. Beim Großen Preis von Katalonien wird der 25-Jährige aus Oberbergkirchen am 16. Juni in der Moto2-Klasse als Ersatzfahrer für den Malaysier Khairul Idham Pawi im Petronas-Team starten. Auch in Assen/Niederlande (30. Juni) und beim Heimrennen auf dem Sachsenring (7. Juli) ist Folger dabei.

Textgröße:

"Ich kann es kaum erwarten, wieder auf das Motorrad zu steigen und das Renngefühl zu spüren", sagte der Oberbayer: "Ich habe gute Erinnerungen an Barcelona, dort habe ich schon auf dem Podium gestanden und einige schnelle Runden hingelegt. Es ist eine meiner Lieblingsstrecken."

Folger hat seinen bislang letzten Grand Prix am 24. September 2017 in Alcaniz/Spanien bestritten. Seinen MotoGP-Platz für 2018 räumte er freiwillig und berichtete erst einige Zeit später, dass ein "klassisches Burn-out" der Grund dafür gewesen sei.

Der verletzte Pawi war in den vergangenen beiden Rennen durch Mattia Pasini ersetzt worden, doch der Italiener zog sich im Training einen Schlüsselbeinbruch zu. Dadurch bekommt Folger seine Chance. Der fünfmalige Grand-Prix-Sieger ist seit dem vergangenen Jahr MotoGP-Testfahrer für Yamaha.

(K. Petersen--BTZ)