Berliner Tageszeitung - Leichtathletik Hallen-EM: Klosterhalfen erkämpft sich Silber über 3000 m

Börse
DAX 0.31% 12013.07
MDAX 1.16% 22047
Euro STOXX 50 0.34% 3290.17
SDAX 0.97% 10361.75
TecDAX 0.8% 2628.41
Goldpreis 0.16% 1671.3 $
EUR/USD -0.6% 0.976 $

Leichtathletik Hallen-EM: Klosterhalfen erkämpft sich Silber über 3000 m




Leichtathletik Hallen-EM: Klosterhalfen erkämpft sich Silber über 3000 m

Konstanze Klosterhalfen (Leverkusen) hat bei der Hallen-EM in Glasgow die Silbermedaille über 3000 m gewonnen. Die 22-Jährige lief am Freitagabend in 8:34,06 Minuten ins Ziel, Gold ging an die Titelverteidigerin und Lokalmatadorin Laura Muir (Großbritannien), die mit Meisterschaftsrekord von 8:30,61 siegte. Bronze holte sich Muirs Landsfrau Melissa Courtney in 8:38,22 vor Alina Reh (Ulm), die in persönlicher Bestleistung von 8:39,45 Vierte wurde.

Textgröße:

"Es war ein hartes Rennen. Ich weiß, wie stark Laura ist", sagte Klosterhalfen. Vor zwei Jahren hatte sie bei der Hallen-EM in Belgrad Silber über 1500 m gewonnen, zu den Titelkämpfen in Glasgow war sie als Weltjahresbeste angereist. Für den Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) war es die zweite Medaille der Titelkämpfe. Vor zwei Jahren in Belgrad gab es neunmal Edelmetall (2xGold, 2xSilber, 5xBronze).

Klosterhalfen trainiert seit Ende des vergangenen Jahres im Umfeld des umstrittenen "Nike Oregon Projects". Bei den deutschen Hallenmeisterschaften hatte sie einen deutschen Rekord aufgestellt, zuvor war sie bereits deutsche Bestleistung über die Meile gelaufen.

 

(A. Madsen--BTZ)