Berliner Tageszeitung - Bundesliga: Bayern schließen zum BVB auf - Gladbach verliert erneut

Börse
DAX 2.6% 12535.08
Euro STOXX 50 2.87% 3440.94
TecDAX 2.66% 2790.57
Goldpreis 0.93% 1717.9 $
MDAX 2.49% 23249.61
SDAX 2.63% 10936.49
EUR/USD 0.52% 0.9878 $

Bundesliga: Bayern schließen zum BVB auf - Gladbach verliert erneut




Bundesliga: Bayern schließen zum BVB auf - Gladbach verliert erneut
Bundesliga: Bayern schließen zum BVB auf - Gladbach verliert erneut / Foto: © AFP

Fußball-Rekordmeister Bayern München hat am 23. Spieltag zunächst zu Tabellenführer Borussia Dortmund in der Bundesliga-Tabelle nach Punkten aufgeschlossen. Der Titelverteidiger gewann das Heimspiel gegen Hertha BSC mit 1:0 (0:0) und weist jetzt wie die Schwarz-Gelben 51 Punkte auf.

Textgröße:

Javi Martinez (62.) erzielte das Siegtor für den FC Bayern per Kopf. Herthas Karim Rekik sah nach einer Tätlichkeit (84.) eine umstrittene Rote Karte. Die Dortmunder haben am Sonntag (18.00 Uhr/Sky) gegen Bayer Leverkusen Heimrecht und können den Drei-Punkte-Abstand im Falle eines Sieges wiederherstellen. Der Tabellendritte Borussia Mönchengladbach musste am Samstag einen herben Dämpfer hinnehmen.

Im Verfolgerduell verloren die Fohlen mit 0:3 (0:1) gegen den VfL Wolfsburg, der sich auf den fünften Tabellenplatz verbesserte. Yannick Gerhardt (38.) erzielte das Führungstor für die Wölfe, Admir Mehmedi (68./83.) machte alles klar. Zuletzt hatten die Gladbacher schon 0:3 im Borussia-Park gegen Hertha BSC verloren.

Vizemeister Schalke 04 verlor beim FSV Mainz 05 ebenfalls glatt mit 0:3 (0:1) und befindet sich weiterhin knapp oberhalb der Abstiegsränge. Allerdings beträgt der Vorsprung der Königsblauen auf einen Abstiegsplatz neun Punkte. Karim Onisiwo (18./84.) zeichnete für zwei Tore der Rheinhessen verantwortlich, Jean-Philippe Mateta (73.) erhöhte per Kopf auf 2:0.

Der SC Freiburg feierte gegen den FC Augsburg einen 5:1 (3:0)-Kantersieg. Nils Petersen (9./43.), Vincenzo Grifo (30.), Luca Waldschmidt (64.) und Florian Niederlechner (85., nach Videobeweis) erzielten die Tore für die Breisgauer, die jetzt 27 Punkte aufweisen. Rani Khedira (52.) gelang das Ehrentor, der FCA ist mit 18 Zählern Tabellenfünfzehnter. Augsburgs Reece Oxford (90.+1) sah wegen groben Foulspiels die Rote Karte.

Zum Abschluss der Samstagsspiele treffen Fortuna Düsseldorf und Tabellenschlusslicht 1. FC Nürnberg (18.30 Uhr/Sky) aufeinander.

Im Freitagsspiel hatte der VfB Stuttgart durch ein 1:1 (1:1) bei Werder Bremen einen wertvollen Punkt erkämpft. Steven Zuber (2.) schoss das 1:0 für die Schwaben, Davy Klaassen (45.) gelang der Ausgleich.

Der neue VfB-Sportvorstand Thomas Hitzlsperger sprach Coach Markus Weinzierl erneut das Vertrauen aus: "Wir haben doch alle gesehen, dass wir einen Schritt nach vorne gemacht haben. Ich werte die Partie positiv, die Spieler haben sich gequält."

 

(A. Williams--BTZ)