Berliner Tageszeitung - Dürr wirft Podestchance weg - Zwei Siegerinnen in Killington

Börse
Goldpreis -0.15% 1928 $
EUR/USD -0.11% 1.0899 $
MDAX 3.22% 29808.92
Euro STOXX 50 1.64% 4241.12
DAX 2.12% 15509.19
SDAX 2.5% 13500.45
TecDAX 4.24% 3335.98

Dürr wirft Podestchance weg - Zwei Siegerinnen in Killington




Dürr wirft Podestchance weg - Zwei Siegerinnen in Killington
Dürr wirft Podestchance weg - Zwei Siegerinnen in Killington / Foto: © AFP

Skirennläuferin Lena Dürr hat auch beim dritten Weltcup Slalom der Saison das Podium verpasst. Nach zwei vierten Plätzen in Levi/Finnland musste sich die 31-Jährige aus Germering am Sonntag in Killington/USA wegen eines schweren Patzers im zweiten Lauf mit Rang 28 begnügen. Nach dem ersten Durchgang war Dürr Sechste gewesen.

Textgröße:

Den Sieg teilten sich die Schweizerin Wendy Holdener und Anna Swenn Larsson aus Schweden. Beide lagen nach zwei Läufen in 1:42,97 Minuten gleichauf. Platz drei ging an Katharina Truppe (Österreich/+0,22 Sekunden). Holdener feierte ihren ersten Sieg im Weltcup.

Lokalmatadorin Mikaela Shiffrin, in Levi zweimal erfolgreich, musste sich nach Bestzeit im ersten Lauf mit dem fünften Platz begnügen. Die sechsmalige Weltmeisterin aus den USA stand bei ihrem sechsten Slalomstart auf der Piste in Vermont zum ersten Mal nicht ganz oben.

Dürr hatte in Finnland zweimal auf Siegkurs gelegen und war jeweils im zweiten Lauf zurückgefallen. Diesmal zerstörte ein früher Fehler alle Hoffnungen. Andrea Filser (Wildsteig) belegte als zweitbeste deutsche Starterin den 27. Platz und verpasste die WM-Norm. Das halbe "Ticket" hat die 29-Jährige mit Platz 13 in Levi erfüllt.

Marlene Schmotz (Leitzachtal/31.) und Emma Aicher (Mahlstetten/32.) scheiterten im ersten Lauf.

C. Fournier--BTZ