Berliner Tageszeitung - Frankreich: Frankfurts Kolo Muani ersetzt verletzten Nkunku

Börse
Goldpreis -0.72% 1783.1 $
TecDAX -0.85% 3111.25
MDAX -1.08% 25903.45
SDAX -1.12% 12530.48
DAX -0.57% 14447.61
Euro STOXX 50 -0.54% 3956.53
EUR/USD -0.15% 1.0515 $

Frankreich: Frankfurts Kolo Muani ersetzt verletzten Nkunku




Frankreich: Frankfurts Kolo Muani ersetzt verletzten Nkunku
Frankreich: Frankfurts Kolo Muani ersetzt verletzten Nkunku / Foto: © AFP

Bundesliga-Profi Randal Kolo Muani von Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt ersetzt bei Fußball-Weltmeister Frankreich den verletzten Leipziger Christopher Nkunku. Das gab der französische Verband FFF am Mittwoch bekannt.

Textgröße:

Zurzeit befindet sich der Angreifer noch mit seinem Klub in Japan. Er werde sich am Donnerstagmorgen dem französischen Team in Katar anschließen, teilte die FFF mit. Der 23-Jährige hatte im September seine ersten beiden Länderspiele für den WM-Titelverteidiger bestritten.

Die WM-Träume von Nkunku waren am Dienstag wegen einer Verstauchung im linken Knie geplatzt. Nach einer Röntgenuntersuchung bestätigte die Equipe Tricolore das WM-Aus. Nach einem Schlag auf sein linkes Bein hatte der 25 Jahre alte Stürmer das Training in Clairefontaine am Dienstag abgebrochen. Nkunku verließ humpelnd den Platz, einen Tag vor der Abreise des Weltmeisters zur angepeilten Titelverteidigung nach Katar (20. November bis 18. Dezember).

Der Weltmeister muss verletzungsbedingt bereits auf seine Stars Presnel Kimpembe (Paris St. Germain), Paul Pogba (Juventus Turin) und N'Golo Kante (FC Chelsea) verzichten. Auch Ballon-d'Or-Gewinner Karim Benzema (Real Madrid) war zuletzt angeschlagen.

Frankreich trifft in der Gruppe D bei der WM auf Australien (22. November), Dänemark (26.) und Tunesien (30.).

K. Berger--BTZ