Berliner Tageszeitung - Tah will mit Seoane weitermachen: "Super Connection"

Börse
Goldpreis 0.48% 1754 $
TecDAX -0.29% 3118.19
DAX 0.01% 14541.38
SDAX -0.57% 12511.05
Euro STOXX 50 0.01% 3962.41
MDAX -0.32% 25971.45
EUR/USD -0.07% 1.0405 $

Tah will mit Seoane weitermachen: "Super Connection"




Tah will mit Seoane weitermachen:
Tah will mit Seoane weitermachen: "Super Connection" / Foto: © AFP

Bayer Leverkusens Abwehrchef Jonathan Tah hat sich für eine weitere Zusammenarbeit mit Cheftrainer Gerardo Seoane eingesetzt. "Wir sind weiter überzeugt. Der Trainer hat eine super Connection zur Mannschaft", sagte der Fußball-Nationalspieler nach dem 0:2 (0:0) der Werkself in der Champions League beim FC Porto am DAZN-Mikrofon.

Textgröße:

Man wolle "gemeinsam aus der Situation rauskommen. Wir alle sind in der Verantwortung, so sieht das die Mannschaft", versicherte Tah. In Porto habe Bayer, das in der Bundesliga nur den enttäuschenden 17. Platz belegt und im DFB-Pokal bereits gescheitert ist, schlicht seine "Möglichkeiten nicht genutzt". Man hätte zur Pause "2:0 führen können, danach wurde es dann wild".

Die Diskussionen um Seoane, der am vergangenen Sonntag in der Sport-1-Sendung Doppelpass von Klubboss Fernando Carro öffentlich angezählt wurde, hätten die Mannschaft nicht beeinträchtigt, so Tah: "Wir waren voll und ganz auf das Spiel fokussiert."

Bayer half auch eine irre Wendung kurz vor dem Seitenwechsel nichts, als ein Tor des portugiesischen Meisters aberkannt wurde, weil der Videoschiedsrichter auf der Gegenseite zuvor ein Handspiel gesehen hatte. Der kriselnde Starstürmer Patrick Schick aber scheiterte beim fälligen Elfmeter - und bleibt auch nach 17 Spielen in der Champions League ohne Treffer.

Zaidu Sanusi (69.) und Galeno (87.) schossen Porto schließlich zum Sieg, Jeremie Frimpong sah zu allem Überfluss noch Gelb-Rot (88.). Am Samstag (15.30 Uhr/Sky) trifft Bayer im Kellerduell auf Aufsteiger Schalke 04. Carro hatte zuletzt davon gesprochen, dass ein Sieg gegen die Königsblauen "Pflicht" sei.

C. Fournier--BTZ