Berliner Tageszeitung - Nach Viertelfinaleinzug: DBB-Team bangt um Wagner

Börse
Goldpreis -0.54% 1786.2 $
MDAX -1.08% 25903.45
TecDAX -0.85% 3111.25
SDAX -1.12% 12530.48
DAX -0.57% 14447.61
Euro STOXX 50 -0.54% 3956.53
EUR/USD -0.33% 1.0496 $

Nach Viertelfinaleinzug: DBB-Team bangt um Wagner




Nach Viertelfinaleinzug: DBB-Team bangt um Wagner
Nach Viertelfinaleinzug: DBB-Team bangt um Wagner / Foto: © AFP

Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft bangt nach dem Einzug ins Viertelfinale der Heim-EM um Shootingstar Franz Wagner. Der 21 Jahre alte NBA-Profi von Orlando Magic landete am Samstag beim 85:79 (48:24)-Sieg im Achtelfinale gegen Montenegro nach einem Wurf im dritten Viertel unglücklich und verfolgte das Schlussviertel mit einem Eisbeutel am Fuß. Zuvor hatte der Berliner 14 Punkte erzielt.

Textgröße:

"Es war eine ziemlich üble Verstauchung, glaube ich", sagte Bundestrainer Gordon Herbert nach dem Spiel bei MagentaSport und fügte danach auf der Pressekonferenz hinzu: "Bei ihm wird ein MRT gemacht. Es ist schwer für mich, über eine Verletzung zu spekulieren. Morgen sind wir wahrscheinlich viel schlauer." Unklar ist somit, ob Wagner am Dienstag in der Runde der letzten Acht gegen Griechenland oder Tschechien mitwirken kann.

P. Rasmussen--BTZ