Berliner Tageszeitung - Schwimm-WM: Elendt verpasst Halbfinale über 200 m Brust

Börse
MDAX 0.05% 25837.25
DAX 0.23% 12813.03
SDAX 0.41% 11930.6
Euro STOXX 50 -0.19% 3448.31
TecDAX 0.31% 2894.52
Goldpreis 0.31% 1812.9 $
EUR/USD -0.55% 1.0426 $

Schwimm-WM: Elendt verpasst Halbfinale über 200 m Brust




Schwimm-WM: Elendt verpasst Halbfinale über 200 m Brust
Schwimm-WM: Elendt verpasst Halbfinale über 200 m Brust / Foto: © AFP

Vizeweltmeisterin Anna Elendt ist bei der Schwimm-WM in Budapest überraschend im Vorlauf über 200 m Brust ausgeschieden. Die 20-Jährige belegte nur den 23. Platz und lag mit einer Zeit von 2:30,08 Minuten knapp fünfeinhalb Sekunden über ihrem Anfang April geschwommenen deutschen Rekord.

Textgröße:

Nach der Silbermedaille über 100 m und den Starts in der gemischten 4x100-m-Lagenstaffel sei "gerade ein bisschen die Luft raus", gab Elendt zu: "Es war recht viel."

Ins Wettkampf-Becken springt die Frankfurterin erst wieder am Freitag im 50-m-Rennen. Bis dahin wolle sie die Zeit "hauptsächlich im Bett" verbringen und die Margareteninsel, auf der das Teamhotel steht, erkunden. "Ich habe gesehen, dass da ein Streichelzoo ist", sagte sie, "vielleicht schaue ich mir den mal an."

Ihr Vorlauf-Aus kam auch deshalb so überraschend, weil Bundestrainer Bernd Berkhahn bei Elendt gerade auf dieser Strecke ihr größtes Potenzial vermutet. "Sie ist noch weit von ihrer maximalen Leistungsfähigkeit über 200 m Brust entfernt, da ist noch viel möglich", sagte Berkhahn: "Wenn sie den Fokus behält und sich einiges zutraut, kann sie sich da nochmal enorm steigern."

L. Solowjow--BTZ