Berliner Tageszeitung - Schwimm-WM: Märtens krault im 200-m-Finale auf Platz sieben

Börse
SDAX -2.16% 12114.42
TecDAX -1.82% 2898.03
Euro STOXX 50 -0.67% 3525.65
Goldpreis 0.39% 1828.3 $
DAX -1.29% 13062.76
MDAX -2.45% 26471.33
EUR/USD -0.1% 1.0514 $

Schwimm-WM: Märtens krault im 200-m-Finale auf Platz sieben




Schwimm-WM: Märtens krault im 200-m-Finale auf Platz sieben
Schwimm-WM: Märtens krault im 200-m-Finale auf Platz sieben / Foto: © AFP

Vizeweltmeister Lukas Märtens muss seinem Mammutprogramm bei der Schwimm-WM Tribut zollen. Nur gut sieben Stunden nach seinem enttäuschenden Vorlauf-Aus als Weltjahresbester über 800 m Freistil musste sich der 20-Jährige im 200-m-Finale beim Sieg des Rumänen David Popovici nach 1:45,73 Minuten mit dem siebten Platz begnügen. Über die doppelte Distanz hatte der Magdeburger Vereinskollege von Olympiasieger Florian Wellbrock noch Silber gewonnen.

Textgröße:

"Ich bin super zufrieden, es hat sich sehr gut angefühlt", sagte Märtens. Mit Blick auf die 1500 m ab Freitag ergänzte er: "Damit kann ich jetzt erstmal die drei Tage Pause starten. Die brauche ich definitiv."

Brustschwimmer Lucas Matzerath (22) hat sein zweites WM-Finale erreicht. Einen Tag nach Platz sechs über 100 m qualifizierte sich der Frankfurter auf der halben Strecke in persönlicher Bestzeit (26,99) als Halbfinalvierter für den Endlauf am Dienstag.

O. Joergensen--BTZ