Berliner Tageszeitung - 14 Jahre nach Zweitliga-Abstieg: Essen kehrt in Profifußball zurück

Börse
MDAX 0.74% 29108.44
Euro STOXX 50 0.8% 3677.1
TecDAX -0.12% 3056.16
DAX 0.63% 14007.93
SDAX 0.26% 13279.43
Goldpreis -0.78% 1850.9 $
EUR/USD -0.57% 1.0677 $

14 Jahre nach Zweitliga-Abstieg: Essen kehrt in Profifußball zurück




14 Jahre nach Zweitliga-Abstieg: Essen kehrt in Profifußball zurück
14 Jahre nach Zweitliga-Abstieg: Essen kehrt in Profifußball zurück / Foto: © AFP

14 Jahre nach dem Abstieg aus der 2. Bundesliga kehrt Rot-Weiss Essen in den Profifußball zurück. Der deutsche Meister von 1955 besiegte am letzten Spieltag der Regionalliga West Rot Weiss Ahlen mit 2:0 (1:0) und setzte sich damit im Fernduell um den Titel gegen Preußen Münster durch. Das Bundesliga-Gründungsmitglied spielte zeitgleich 2:1 (0:1) gegen den 1. FC Köln II.

Textgröße:

Cedric Harenbrock (29.) und Simon Engelmann (60.) erzielten vor 16.650 Zuschauern an der Hafenstraße die Tore für die Essener, die dank der besseren Tordifferenz vor dem punktgleichen Verfolger blieben. In Münster gerieten die Gastgeber vor 14.300 Besuchern durch Joshua Schwirten (40.) in Rückstand. Thorben Deters (49.) und Marcel Hoffmeier (72.) drehten das Spiel.

Essen war zuletzt 2007/08 drittklassig, als die Regionalliga noch die erste Klasse unter der 2. Bundesliga war. In der Bundesliga spielte der Pokalsieger von 1953 insgesamt sieben Jahre, zuletzt 1977. Münster, nur in der ersten Spielzeit Bundesligist, war 2020 aus der 3. Liga abgestiegen.

F. Burkhard--BTZ