Berliner Tageszeitung - Zverev nach Erfolg über de Minaur im Viertelfinale von Rom

Börse
TecDAX -1.57% 3062.58
DAX -0.59% 14102.27
MDAX -0.44% 29241.47
Euro STOXX 50 -0.73% 3714.32
SDAX -0.66% 13292.34
Goldpreis -0.46% 1810.6 $
EUR/USD -0.13% 1.0541 $

Zverev nach Erfolg über de Minaur im Viertelfinale von Rom




Zverev nach Erfolg über de Minaur im Viertelfinale von Rom
Zverev nach Erfolg über de Minaur im Viertelfinale von Rom / Foto: © AFP

Tennis-Olympiasieger Alexander Zverev hat bei seiner French-Open-Generalprobe in Rom das Viertelfinale erreicht. Der 25-jährige Hamburger zitterte nach dem mühevollen Auftaktsieg über den Argentinier Sebastian Baez auch gegen den Australier Alex de Minaur, bleibt nach dem 6:3, 7:6 (7:5) aber im Rennen um seinen zweiten Titel beim Sandplatzmasters im Foro Italico nach 2017.

Textgröße:

In der Runde der letzten Acht trifft Zverev am Freitag auf den Kroaten Marin Cilic oder Cristian Garin aus Chile. Nach dem Einzug ins Endspiel von Madrid geht es für die deutsche Nummer eins in Rom darum, weiteres Selbstvertrauen für das Grand-Slam-Turnier in Paris (ab 22. Mai) zu sammeln.

Nach fünf Erfolgen und einer Niederlage auf Hartplätzen gewann Zverev auch das erste Duell mit de Minaur (23) auf Sand, obwohl vor allem im zweiten Satz wenig zusammenlief. Der Weltranglistendritte, der in diesem Jahr noch auf seinen ersten Turniersieg wartet, verwandelte nach 1:49 Stunden mit einem Stopp seinen ersten Matchball.

Dabei hatte sich Zverev zuvor selbst das Leben schwer gemacht. Nach einem gelungenen Start mit zwei Breaks und auch einer schnellen Führung im zweiten Satz verlor er die Konzentration und schmiss frustriert seinen Schläger. Das Publikum quittierte Zverevs Unmut mit Pfiffen. Auch eine 6:5-Führung bei eigenem Aufschlag brachte er zunächst nicht ins Ziel und musste in den Tiebreak, in dem er auch von den Fehlern de Minaurs profitierte.

D. O'Sullivan--BTZ