Berliner Tageszeitung - Geiger auf Podest-Kurs - Rückschlag für Eisenbichler

Börse
Goldpreis -1.78% 1651.7 $
DAX -2.01% 12284.19
SDAX -3.83% 10507.96
Euro STOXX 50 -2.35% 3348.6
MDAX -3.22% 22541.58
TecDAX -1.75% 2656.28
EUR/USD -1.5% 0.9693 $

Geiger auf Podest-Kurs - Rückschlag für Eisenbichler




Geiger auf Podest-Kurs - Rückschlag für Eisenbichler
Geiger auf Podest-Kurs - Rückschlag für Eisenbichler / Foto: © AFP

Karl Geiger besitzt beim dritten Springen der 70. Vierschanzentournee in Bischofshofen eine Chance auf das Podest, Markus Eisenbichler verlor hingegen im Kampf um eine Top-Platzierung in der Gesamtwertung an Boden. Beim Nachholtermin für den am Vortag in Innsbruck windbedingt abgesagten Wettkampf liegt Geiger (Oberstdorf) im heftigen Schneetreiben nach einem Sprung auf 133,0 m (139,4 Punkte) im ersten Durchgang auf Platz vier. Der Gesamtvierte Eisenbichler kam mit 130,0 m (130,1) nur auf Rang 16.

Textgröße:

In Führung beim ersten von zwei Wettbewerben auf der Paul-Außerleitner-Schanze binnen 24 Stunden liegt der Gesamtzweite Marius Lindvik aus (Norwegen) mit einem Sprung auf 137,5 m (149,1) vor dem japanischen Spitzenreiter Ryoyu Kobayashi (143,4). Lindviks Landsmann Halvor Egner Granerud (141,3) hat als Dritter umgerechnet rund einen Meter Vorsprung auf Geiger.

Einen Rückschlag im Kampf um das Gesamt-Podium kassierte der slowenische Überraschungs-Mann Lovro Kos. Der Gesamtdritte stürzte nach seinem Flug auf 136,0 m, darf zwar im zweiten Durchgang noch einmal ran, mit 112,1 Punkten hat Kos aber großen Rückstand.

Team-Weltmeister Severin Freund (Rastbüchl), 2016 Zweiter in Bischofshofen, kam mit 131,5 m (130,3) auf Rang 17, der frühere Schanzenrekordler Andreas Wellinger (Ruhpolding) kam mit 129,5 m (128,9) auf Platz 18.

Der Gesamt-Achte Stephan Leyhe (Willingen) gewann an seinem 30. Geburtstag das K.o.-Duell gegen seinen Teamkollegen Pius Paschke (Kiefersfelden) mit 130,5 gegenüber 123,5 m deutlich. Leyhe geht als 27. (122,1 Punkte) ins Finale, das Paschke auch über die Lucky-Loser-Regelung nicht erreichte. Constantin Schmid (Oberaudorf) schied trotz guter 134,5 m (125,2) ebenfalls aus.

(P. Hansen--BTZ)