Berliner Tageszeitung - Nächstes Krisentreffen in der Premier League

Börse
Goldpreis -1.78% 1651.7 $
DAX -2.01% 12284.19
SDAX -3.83% 10507.96
Euro STOXX 50 -2.35% 3348.6
MDAX -3.22% 22541.58
TecDAX -1.75% 2656.28
EUR/USD -1.5% 0.9693 $

Nächstes Krisentreffen in der Premier League




Nächstes Krisentreffen in der Premier League
Nächstes Krisentreffen in der Premier League / Foto: © AFP

Die Trainer und Fußball-Profis in der englischen Premier League halten am Donnerstag (17.00 Uhr MEZ) ein weiteres Krisentreffen ab. Grund der Versammlung ist die hohe Belastung durch den engen Kalender, die durch mehrere coronabedingte Spielverlegungen noch steigen wird.

Textgröße:

Neun der jüngsten 20 Premier-League-Spiele mussten wegen positiver Fälle bei den Klubs verschoben werden. Am Montag hatte die Liga dennoch beschlossen, an den Terminen über die Feiertage mit dem traditionellen Boxing Day (26. Dezember) festzuhalten.

Teammanager Jürgen Klopp vom FC Liverpool warb am Mittwochabend erneut dafür, den Kalender auszudünnen. "Ich bin absolut der Meinung, dass ein Spiel reichen würde, aber was ich sage, ist ja nicht wichtig", meinte er sarkastisch über das Halbfinale im Ligapokal gegen den FC Arsenal, das in den ersten beiden Januarwochen in Hin- und Rückspiel ausgetragen werden soll.

"Ich sorge mich nicht erst seit diesem Jahr um das Wohlergehen der Spieler", sagte Klopp, "ich rede seit sechs Jahren oder länger darüber. Wenn das, was ich sage, mehr helfen würde, würde ich es noch öfter sagen. Aber es ändert nichts. Das Einzige, was ich damit erreiche, sind Schlagzeilen. Aber die kommen nie am richtigen Ort an."

Liverpool hatte die Vorschlussrunde durch ein 5:4 i.E. gegen Leicester City erreicht. Der FC Chelsea mit Trainer Thomas Tuchel setzte sich beim FC Brentford (2:0) durch und trifft im Halbfinale auf Tottenham Hotspur. Das Endspiel findet am 27. Februar statt.

(L. Brown--BTZ)