Berliner Tageszeitung - Darmstadt festigt Rang zwei - Hannover verdirbt Rehms Debüt

Börse
Goldpreis -1.59% 1964.3 $
SDAX 2.19% 13483.16
TecDAX -0.1% 3239.24
Euro STOXX 50 1.52% 4323.52
DAX 1.23% 16051.23
EUR/USD -0.49% 1.0712 $
MDAX 1.9% 27264.89

Darmstadt festigt Rang zwei - Hannover verdirbt Rehms Debüt




Darmstadt festigt Rang zwei - Hannover verdirbt Rehms Debüt
Darmstadt festigt Rang zwei - Hannover verdirbt Rehms Debüt / Foto: © AFP

Der SV Darmstadt 98 beendet die Hinrunde der 2. Fußball-Bundesliga auf dem zweiten Tabellenplatz. Das Überraschungsteam von Trainer Torsten Lieberknecht gewann das Top-Duell des 17. Spieltags beim SC Paderborn mit 1:0 (0:0) und festigte mit nun 32 Punkten die Position hinter Herbstmeister FC St. Pauli (35).

Textgröße:

Paderborn (27) verpasste indes den Sprung auf Rang zwei - und ist nun schon viermal in Folge sieglos. Traditionsklub Hannover 96 feierte zudem ein beruhigendes 2:1 (2:1) bei Schlusslicht FC Ingolstadt, das erstmals unter dem neuen Trainer Rüdiger Rehm antrat. Hannover entfernte sich mit nun 20 Zählern wieder deutlicher von den Abstiegsrängen. Holstein Kiel (18) gelang das nicht, die Störche kamen über ein 2:2 (1:1) gegen den SV Sandhausen nicht hinaus. Sandhausen belegt mit 14 Punkten den ersten direkten Abstiegsplatz.

Innenverteidiger Patric Pfeiffer (81.) entschied in Paderborn ein intensives Duell zweier Teams, die kaum jemand zur Saisonhalbzeit so weit oben erwartet hatte. Darmstadt lief vor 2924 Zuschauern früh an, die Gastgeber hatten Probleme, dieses Pressing zu überspielen. Beide Teams konnten sich allerdings nur wenige Chancen erspielen, erst Pfeiffer brach per Kopf den Bann.

In Ingolstadt schoss Maximilian Beier (9.) das Führungstor für Hannover, Marcel Gaus (29.) gelang der Ausgleich. Linton Maina (38.) brachte die Niedersachsen aber wieder in Führung. Aufsteiger Ingolstadt ist seit nunmehr zwölf Spielen sieglos, Rehm hatte vergangenen Mittwoch die Nachfolge von Andre Schubert angetreten. Aufseiten von Hannover feierte Interims-Coach Christoph Dabrowski ein erfolgreiches Auswärtsdebüt, es war der zweite Sieg in Folge für 96.

Kiel ging durch Benedikt Pichler (19.) zwar in Führung, doch Cebio Soukou (26.) glich für Sandhausen aus. Mit dem zweiten Torschuss gingen die Gäste durch Alexander Schirow (72.) dank gnadenloser Effizienz sogar in Führung. Steven Skrzybski (83.) gelang noch der Ausgleich für Holstein, er bewahrte sein Team vor einer Heimpleite.

(M. Taylor--BTZ)