Berliner Tageszeitung - Dreifachsieg der Kombinierer: Weber vor Frenzel und Geiger

Börse
Goldpreis -0.12% 1927.6 $
DAX 0.11% 15150.03
SDAX 0.52% 13303.15
TecDAX -0.01% 3203.45
MDAX 0.98% 29075.86
Euro STOXX 50 0.1% 4178.01
EUR/USD -0.17% 1.0874 $

Dreifachsieg der Kombinierer: Weber vor Frenzel und Geiger




Dreifachsieg der Kombinierer: Weber vor Frenzel und Geiger
Dreifachsieg der Kombinierer: Weber vor Frenzel und Geiger / Foto: © AFP

Angeführt von Überraschungs-Sieger Terence Weber haben die deutschen Kombinierer im finnischen Ruka für einen furiosen Dreifacherfolg gesorgt. Der 25 Jahre alte Weber holte den ersten Weltcup-Sieg seiner Karriere vor Routinier Eric Frenzel und Vinzenz Geiger. Das Trio von Bundestrainer Hermann Weinbuch profitierte dabei auch von einer Disqualifikation des norwegischen Dominators Jarl Magnus Riiber.

Textgröße:

Weber lag schon nach dem Springen in Führung, im Ziel hatte er 1,2 Sekunden Vorsprung auf den ebenfalls für den SSV Geyer startenden dreimaligen Olympiasieger Frenzel. Webers zuvor bestes Weltcupergebnis war ein siebter Platz 2018 in Ramsau gewesen.

Geiger (+2,3 Sekunden) machte bei Temperaturen von 15 Grad unter dem Gefrierpunkt das erste Dreifach-Podium seit dem 6. Februar in Klingenthal perfekt. Julian Schmidt (beide Oberstdorf/+3,1 Sekunden) rundete als Fünfter das herausragende Ergebnis ab.

Topfavorit Riiber, der den Saisonstart am Freitag überlegen gewonnen hatte, war dagegen nicht am Start. Der dreimalige Gewinner des Gesamtweltcups wurde nach der Qualifikation wegen eines nicht regelkonformen Anzugs disqualifiziert. Riiber passierte dieses Missgeschick nicht zum ersten Mal, zuletzt war er im November 2020 disqualifiziert worden - ebenfalls beim Saisonstart in Ruka.

(S. Soerensen--BTZ)