Berliner Tageszeitung - Skopje: Erste Gay-Pride-Parade mit viel Sex in Nordmazedonien

Börse
Euro STOXX 50 -1.03% 3738.76
TecDAX -0.86% 3112.1
DAX -0.86% 13581.09
MDAX -1.6% 27095.09
SDAX -2.01% 12695.91
Goldpreis 0.54% 1764.9 $
EUR/USD -0.42% 1.005 $

Skopje: Erste Gay-Pride-Parade mit viel Sex in Nordmazedonien




Skopje: Erste Gay-Pride-Parade mit viel Sex in Nordmazedonien
Skopje: Erste Gay-Pride-Parade mit viel Sex in Nordmazedonien / Foto: © AFP

In Nordmazedonien hat am Samstag erstmals eine Gay-Pride-Parade stattgefunden. Bei dem Marsch für gleiche Rechte zogen hunderte Menschen mit Regenbogenfahnen durch die Hauptstadt Skopje. Geschützt von einem Großaufgebot der Polizei forderten sie ein Ende der Diskriminierung von Nicht-Heterosexuellen in der konservativen Balkan-Region.

Textgröße:

Mehrere Minister, Abgeordnete und Botschafter nahmen an dem Marsch teil, der mit einem Konzert der Popsängerin Tamara Todevska aus Skopje endete. In einem anderen Viertel der Hauptstadt gab es eine Gegendemonstration.

Nordmazedonien ist eines der letzten Länder auf dem Balkan, in denen es noch keine Gay-Pride-Paraden gab. In der bosnischen Hauptstadt Sarajevo soll die erste im September stattfinden.

 

(F. Dumont--BTZ)