Berliner Tageszeitung - Hongkongs Führung setzt umstrittenes Auslieferungsgesetz aus

Börse
Goldpreis 0.83% 1796.3 $
Euro STOXX 50 0.34% 3789.62
EUR/USD -0.04% 1.0161 $
DAX 0.15% 13816.61
SDAX -0.39% 13178.11
TecDAX -0.12% 3188.31
MDAX 0% 27908.14

Hongkongs Führung setzt umstrittenes Auslieferungsgesetz aus




Hongkongs Führung setzt umstrittenes Auslieferungsgesetz aus
Hongkongs Führung setzt umstrittenes Auslieferungsgesetz aus / Foto: © AFP

Nach massiven Protesten setzt Hongkongs Führung das umstrittene Auslieferungsgesetz aus. "Die Regierung hat entschieden, das Gesetzesvorhaben auszusetzen", sagte die pekingtreue Regierungschefin Carrie Lam am Samstag bei einer Pressekonferenz.

Textgröße:

Aus Protest gegen das umstrittene Vorhaben, das Auslieferungen an Festland-China vorsieht, hatte es in den vergangenen Tagen die schwersten politischen Unruhen seit der Übergabe der ehemaligen britischen Kronkolonie an China 1997 gegeben. Dabei wurden am Mittwoch mindestens 70 Menschen verletzt. Für Sonntag hatte die Protestbewegung erneut eine Massenkundgebung angekündigt.

Lam stand nach den Massenprotesten der vergangenen Tage auch in den eigenen Reihen massiv unter Druck. Auch pekingtreue Abgeordnete forderten eine Verschiebung der Gesetzesinitiative.

 

(P. Rasmussen--BTZ)