Berliner Tageszeitung - Brandenburg: "Der Wähler hat von Rot-Rot die Nase voll"

Börse
DAX -0.05% 13694.51
TecDAX 1.17% 3194.1
SDAX 0.62% 13196.66
Euro STOXX 50 0.2% 3757.05
Goldpreis -0.62% 1802.5 $
MDAX 0.28% 27896.16
EUR/USD 0.24% 1.0327 $

Brandenburg: "Der Wähler hat von Rot-Rot die Nase voll"




Brandenburg:

Die Brandenburger wählen im Herbst einen neuen Landtag. Wäre die Wahl jetzt, wäre die rot-rote Koalition ohne Mehrheit – und die Grünen würden 17 Prozent erreichen, aber selbst dies würde für eine Rot-Rot-Grüne Regierung nicht reichen!
 
Zehn Jahre Rot-Rot und sechs Jahre Regierung unter Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD), scheinen dem Bürger genug zu haben, er hat nach Umfrage von BERLINER TAGESZEITUNG, von der rot-roten Landesregierung die Nase gestrichen voll. In knapp drei Monate wird im Bundesland Brandenburg (am 01. September 2019) ein neuer Landtag gewählt und genau drei Monate vor der Wahl, liegt die AfD nach Umfragen als stärkste Kraft von.
 
In der Erhebung des Instituts Infratest dimap kommt die AfD (Alternative für Deutschland) auf 21 Prozent. Für die aktuell noch regierende SPD würden nur noch 18 Prozent stimmen (satte minus vier Punkte). Die Grünen kommen auch dank ihrer in Teilen fragwürdigen CO2-Umwelt-Wahlparolen auf 17 Prozent und liegen somit gleichauf mit der CDU (minus drei Punkte), gefolgt von den Linken mit nur noch 14 Prozent (minus zwei Punkte). Die FDP könnte mit fünf Prozent in den Brandenburger Landtag einziehen. Die Freien Wähler erhielten in der Umfrage vier Prozent der Stimmen, wobei die Tendenz zur Steigerung bei den Freien Wähler in Richtung fünf Prozent möglich ist.
 
Seit längerem beschäftigt sich der Landesverband der AfD Brandenburg, mit dem Schwächsten der Gesellschaft, weshalb die heutigen Worte der stellvertretenden Landesvorsitzenden der AfD Brandenburg, Birgit Bessin nicht verwundern, in welchem sie sich mit der beschämenden Kinderarmut im Landtag befasst, ein Thema, welches wie etliche, bei der ach so sozialen SPD und den Linken, seit Jahren, viel zu kurz kommt = https://www.BerlinerTageszeitung.de/component/yendifvideoshare/video/3191-birgit-bessin-afd-aeussert-sich-zur-kinderarmut-im-land-brandenburg.html?Itemid=101
Erst kürzlich prangerte Bessin vor diesem Hintergrund, den katastrophalen Zustand in der brandenburgischen Landeshauptstadt Potsdam an, wo ein mehrfach schwerbehindertes Kleinkind, seit weit über einem Jahr, vom "sozialen" Bürgermeister der SPD, Mike Schubert, keinen geeigneten Kita-Platz zugewiesen bekommen hat, trotz Rechtsanspruch = https://www.BerlinerTageszeitung.de/component/yendifvideoshare/video/3076-afd-brandenburg-birgit-bessin-kaempft-fuer-behindertes-kleinkind.html
 
In einer aktuellen Umfrage von BERLINER TAGESZEITUNG sagte ein Bürger vor dem Nauener Tor in Potsdam: "...wer diesen Wahnsinn von Rot-Rot-Grün verhindern will, muss am 01. September die AfD wählen, die Roten und Grünen zusammen, werden uns als Autofahrer am Ende zur Arbeit laufen lassen, weil das Umweltthema im Wahlkampf ja so schön populär ist...!"
 
 

Textgröße:

(F. Burkhard--BTZ)